Früher Skandal, heute Serie: „Jeanny“ von Falco wird als Thriller-Reihe verfilmt

Jeanny Falco Serie
© picture alliance/dpa
Lisa-Marie Yilmaz
09.09.2019

In Sachen Serien gibt es nichts, was es nicht gibt. Ob die Verfilmung von Romanen, Biografien oder Filmen  in Serienform – Produzenten und Regisseure sorgen mit Bravour dafür, dass es Zeiten von Netflix und Co. nicht langweilig wird. Nun soll eine weitere Mini-Serie für Erfolge sorgen – denn Falcos Skandal-Hit-Reihe Jeanny aus den Achtzigern soll in Form einer Thriller-Reihe fiktional aufbereitet werden.

Mitte der 80er-Jahre sorgte ein Song namens Jeanny für einen Skandal und Megahit zugleich. Mehrdeutige Lyrics aus der Sicht eines Vergewaltigers auf sein Opfer sowie ein Musikvideo, in dem Falco selbst einen psychotischen Mörder spielt, brachten nicht nur Vorwürfe der Verharmlosung einer Vergewaltigung, sondern auch diverse Boykottaufruf durch Fraueninitiativen mit sich. Und dennoch: Allein in Deutschland hielt sich Jeanny Part I im Jahr 1985 sage und schreibe 22 Wochen auf Platz 1 der Single-Charts, der zweite Song der Reihe, Coming Home, blieb im Jahr 1986 17 Wochen an der Spitze.

So wird Jeanny von Falco zur Serie

Nun soll die Song-Reihe des 1998 verstorbenen Musikers in Form einer Thriller-Miniserie auf die TV-Bildschirme gebracht werden. Inhaltlicher Dreh- und Angelpunkt ist die Hauptfigur Jeanny, deren Rolle auf der fiktiven Teenager-Figur aus Falcos Songreihe basiert. In der Mini-Serie begegnet Jeanny dem Zuschauer als erwachsene Frau, die als Kinderpsychologin arbeitet und die SOKO bei den Ermittlungen im Fall eines vermissten Mädchens unterstützt. Durch diese intensive Arbeit wird Jeanny gezwungen, sich ihren eigenen inneren Dämonen zu stellen.

Auch wenn noch nicht vieles über die Serien-Adaption von Jeanny bekannt ist, ist eines sicher: Es wird düster. Denn jetzt mal ehrlich: Für die perfekt inszenierte düstere Originalvorlage hat Falco 1985 mit dem Musikvideo zu Jeanny bereits gesorgt.

Hier gibt es Falcos Musikvideo zu Jeanny aus dem Jahr 1985:

Auch interessant:

4 Dinge, die wir schon jetzt über die Dracula Miniserie von Netflix wissen

Passend zum Thema