fbpx

Umwerfend: Jogi Löw flasht Dolmetscherin!

Fabian Langkamp
13.11.2016

Erst spielte die deutsche Nationalelf San Marino beim 8:0 in der WM-Quali schwindelig, dann brachte Jogi Löw eine Dolmetscherin während der Pressekonferenz durcheinander — und zwar nur durch seine bloße Anwesenheit. Nachdem sich die erste Übersetzerin die PK abbrechen musste, sprang eine Österreicherin ein, die dem Charme des Bundestrainers ebenso erlag.

„Ich muss leider abbrechen, mir ist nicht gut.” Mit diesen Worten beendete die italienische Dolmetscherin namens Martina ihren Übersetzungsjob während der Pressekonferenz nach dem Länderspiel San Marino gegen Deutschland. Die Nervosität hatte der Dame derart zu schaffen gemacht, dass sie abbrechen musste. Kein Wunder, schließlich sitzt man nicht alle Tage neben einem Weltmeister-Trainer — schon gar nicht neben einem, der für seinen Charme bekannt ist.

Charme-Offensive von Jogi Löw auf Dolmetscherin, die Zweite

Die wichtigste Nachricht: Der Jogi Löw Dolmetscherin (zumindest war sie für diese PK dafür vorgesehen) geht es wieder gut. Dass die Pressekonferenz nach dem Zwischenfall ihre Fortsetzung fand, ist der Österreicherin Katharina Reiner zu verdanken, die spontan die Aufgabe übernahm. Doch auch sie brauchte eine gewisse Eingewöhnungszeit und sorgte für einen kleinen — sehr charmanten — Lacher, indem sie zunächst versehentlich auf Deutsch statt auf Italienisch übersetzte.

Hier siehst du, wie Jogi Löw Dolmetscherin Katharina anscheinend aus dem Konzept brachte!

https://youtu.be/5ZTjSurpf9U

Passend zum Thema