Joy Denalane: Live-Konzert in Berliner U-Bahn

Fabian Langkamp
23.02.2017

Wenn Joy Denalane U-Bahn fährt, dann kann so einiges passieren. Kürzlich gab die Soulsängerin in der Berliner Linie 1 ein spontanes Live-Interview. Bei den anderen Fahrgästen kam die Performance bestens an, wenngleich man mit dem Wort „spontan“ vorsichtig sein soll. Ihr neues Album heißt nämlich „Gleisdreieck“.

Die Musik-Geschichte hat wahrlich schon schlechtere Promo-Aktionen gesehen. Am gestrigen Mittwoch setzte sich Joy Denalane ganz entspannt in eine Berliner U-Bahn und schmetterte nur von einer Gitarre begleitet einen Song. Letztlich ist dies als kleiner Vorgeschmack auf ihr Album zu verstehen, das am 3. März erscheint und nach einer U-Bahn-Station in der Hauptstadt benannt ist.

So musikalisch kann ein „Gleisdreieck“ sein!

Wie cool ist das denn: Joy Denalane performt live, was die Fahrgäste mit Klatschen und Filmen quittieren. Dass die Musikerin kaum aus Langeweile zu diesem Mittel griff, sondern damit auf ihr neues Werk „Gleisdreieck“ hinweisen wollte, macht die Aktion nicht minder spannend. Dieser mutige Auftritt wurde per Facebook-Livestream übertragen und lieferte den Beweis, dass die Stimme der 43-Jährigen zuletzt nicht gelitten hat.

Dieser Facebook-Post gibt dir einen Eindruck vom Joy Denalane U-Bahn-Konzert!

Passend zum Thema