Ka-Ching: Die 10 reichsten Musikerinnen des Jahres 2017 sind …

Dennis Ebbecke
10.12.2017

Die berühmte Forbes-Liste gibt Jahr für Jahr Aufschluss darüber, welche Persönlichkeiten am meisten Kohle gescheffelt haben. Auch 2017 wurde wieder ganz genau hingeschaut. Hier sind 10 reichste Musiker bzw. Musikerinnen, die alle anderen in den Schatten gestellt haben.

Bei den Angaben, die das Wirtschaftsmagazin Forbes herausgibt, handelt es sich bekanntlich um Schätzungen — gespickt mit Daten von Pollstar, Nielsen SoundScan, dem Verband der Musikindustrie in Amerika (RIAA) und Gesprächen mit Industrie-Insidern. Es ist davon auszugehen, dass die Zahlen der Realität zumindest sehr nahe kommen.

Reichste Musiker: Diese 10 Girls sind die Kohle-Queens 2017!

Im Folgenden präsentieren wir dir die Musikerinnen, für die das Jahr 2017 aus finanzieller Sicht ein großer Erfolg war. Dennoch fällt auf, dass viele der Künstlerinnen im Vergleich zum Vorjahr ein paar Einbußen hinnehmen mussten. Allerdings sind das Probleme auf vergleichsweise hohem Niveau, wie dieses Ranking zeigt.

Auch hier lesen: Diese 10 DJs verdienen die meiste Kohle!

1

Platz 10: Barbra Streisand

140 Millionen verkaufte Alben weltweit, seit sechs aufeinanderfolgenden Jahrzehnten mit mindestens einem Album auf Platz 1 der US-Charts: Barbra Streisand schreibt seit einer gefühlten Ewigkeit Musik-Geschichte — auch 2017, als sie 30 Millionen US-Dollar verdiente.

2

Platz 9: Katy Perry

Witness heißt der Song, mit dem Katy Perry dieses Jahr die Chartspitze erklimmen konnte. Mit 33 Millionen US-Dollar gehört sie nach wie vor zum Who is Who, musste im Vergleich zu 2015 aber deutliche Einbußen (135 Millionen) hinehmen.

3

Platz 8: Britney Spears

Ihr letzter Song heißt Slumber Party und ist bereits ein gutes Jahr alt. Das reichte für Britney Spears jedoch, um sich mit 34 Millionen US-Dollar unter die Top 10 der reichsten Musikerinnen 2017 zu singen.

4

Platz 7: Rihanna

Das aktuelle Rihanna-Album heißt Anti — doch beim Blick auf ihr Konto kommt sicherlich keine Anti-Stimmung auf. Rihanna bracht es 2017 auf Einnahmen in Höhe von 36 Millionen US-Dollar.

5

Platz 6: Dolly Parton

Diese lebende Musik-Legende wurde sage und schreibe 47-mal für den Grammy nominiert, neunmal sicherte sich Dolly Parton den prestigeträchtigen Award. In Deutschland hat man das Gefühl, dass ihre Patentochter Miley Cyrus berühmter ist — zu Unrecht. Die 37 Millionen US-Dollar kommen nicht von ungefähr.

6

Platz 5: Jennifer Lopez

Dieses Jahr für Jennifer Lopez ein echtes Highlight. 38 Millionen US-Dollar konnte die Musikerin und Schauspielerin scheffeln. Mehr als 80 Millionen Alben und Singles von J.Lo gingen weltweit über die Ladentheke.

7

Platz 4: Celine Dion

Die Kanadierin gehört zu der Sorte von Musikern, die nicht jedes Jahr ein neues Album braucht, um erfolgreich zu sein. Die Titanic-Sängerin verdiente dieses Jahr 42 Millionen US-Dollar.

8

Platz 3: Taylor Swift

Taylor Swift „nur” auf Platz 3? Da stimmt doch etwas nicht! Im Gegenteil: 170 Millionen US-Dollar im vergangenen Jahr sind auf 44 Millionen im Jahr 2017 zusammengeschrumpft. Das kann sich aber schnell wieder ändern, denn Reputation erschien etwas zu spät, um noch Auswirkungen auf die Forbes-Liste zu haben.

9

Platz 2: Adele

Die Musik-Welt ohne Adele wäre heutzutage undenkbar. Sie hat sich ihren Platz unter den Top-Verdienerinnen längst gesichert. Die Engländerin mit der unverkennbaren Soul-Stimme sicherte sich mit 69 Millionen US-Dollar den Vize-Titel 2017.

10

Platz 1: Beyoncé

Für Beyoncé war das Jahr 2017 ein Mega-Erfolg. Im Vergleich zum Vorjahr hat sie ihre Einnahmen verdoppelt — 105 Millionen US-Dollar flossen auf das Konto der einstigen Destiny’s Child-Frontfrau.

Passend zum Thema