Lebens-ABC: Ruhe im Alltag finden – die besten Tipps!

Ruhe im Alltag finden
© Loverna Journey / Unsplash
Soeren Janssen
02.10.2019

Ruhe im Alltag finden viele Menschen nur sehr selten. Stress und schlechte Laune sind vorprogrammiert. Hier im Lebens-ABC lest ihr die besten Tipps, wie ihr Ruhe im Alltag finden könnt. Gerade vor der bevorstehenden stressigen Herbst- und Weihnachtszeit. Und ihr lest, weswegen nicht jeder Ruhe benötigt. Und dass deswegen mitunter zwischenmenschliche Unruhe entsteht.

Ruhe im Alltag finden – ja oder nein?

Das Bedürfnis nach Ruhe ist eines unserer Lebensmotive, die in unserer DNA liegen. Der eine benötigt mehr Ruhe, Vorsicht und Planung im Alltag. Der andere weniger. Letzterer ist eher stressrobust, liebt vielleicht das Abenteuer, Risiko, Überraschungen und Action. Da jeder Mensch anders veranlagt ist, missverstehen sich Menschen mit einem unterschiedlichen Bedürfnis nach Ruhe. Doch da selbst stressrobuste Menschen sich oft mit Menschen umgeben, die ein hohes Bedürfnis nach Ruhe haben, ist das Thema für alle absolut wichtig. Ruhe im Alltag finden geht also jedem etwas an. Wenn man zudem das Thema Persönlichkeitsentwicklung für sich entdeckt hat, ist auch das Ruhe-Thema ein wichtiges im Umgang mit sich selbst. Und im Umgang mit anderen.

Die besten Tipps Tag für Tag

Zu den besten Tipps für täglich mehr Ruhe im Alltag zählen die folgenden: Baut euch am besten tägliche Pausen ein. Wenn ihr für kurze Zeit euren Akku wieder aufladet, startet ihr umso kraftvoller wieder durch. Ein Kurzzeitschlaf (max. 20 Minuten) wirkt Wunder. Nehmt euch mindestens eine Stunde am Tag für euch selbst. Beispielsweise bei einem Tee. Genießt den Tee völlig alleine und denkt über euch und euer Leben nach. Über eure Pläne und Vorhaben. Die Ruhe kommt dadurch ganz bestimmt. Ein Gedanken- oder Notizbuch hilft ebenso. Ihr könnt eure Gedanken klarer sortieren, erfassen und verarbeiten. Entweder ihr führt es morgens oder kurz vorm ins Bett gehen. Eine gewisse Zeit an Digital Detox sollte ebenso fester Bestandteil sein für mehr Ruhe. Handy aus. Social Media abgestellt. Wer das nicht täglich schafft, sollte sich zumindest einmal pro Woche eine Digital Detox-Auszeit gönnen.

Aktiv Ruhe im Alltag finden

Durch Sport, spazieren gehen, und bewusstes Erleben der Natur könnt ihr aktiv an eurem Ruhe-Ziel arbeiten. Yoga und Meditation sind zwei weitere Förderer, wenn ihr Ruhe im Alltag finden wollt. Die Königsdisziplin ist es, alles in der freien Natur zu erleben. Dadurch erdet ihr euch so richtig. Selbst für die Großstadtmenschen unter uns sei gesagt: Nehmt euch die Zeit zumindest einmal am Wochenende in den Wald zu gehen oder einen Gang um den See zu unternehmen. Euer Allgemeinwohl wird es euch danken.

Weitere bewusste Tipps

Eine gewisse Alltagsordnung kann auch für tägliche Ruhe sorgen. Ein genau geführter Terminkalender oder „Stundenplan“ mit gewissen Routinen hilft oftmals enorm schnell weiter. Und du kannst Ruhe im Alltag finden. Eine ordentliche Portion Achtsamkeit hilft ebenso. Gerade bei stressigen Telefonkonferenzen funktioniert der Spielzeug-Trick: Du hältst ein kleines Spielzeug aus deiner Kindheit (z.B. ein Auto oder eine Figur) in deinen Händen. Durch dieses Spielzeug wird dein Unterbewusstsein auf gute Emotionen getrimmt, und du erlebst die mögliche stressige Konferenz wesentlich entspannter.

Über den Autor

 Soeren Janssen ist Experte für Motivation und Life- & Business-Coach. Mit dem Lebens-ABC stellt er interessante Punkte vor,  die in seinen Coachings immer wieder thematisiert werden. Der Wahlberliner arbeitet mit kreativen Methoden und ist über www.soerenjanssen.com zu erreichen.

Passend zum Thema