Von Aliens entführt? 3 Gründe, warum wir so lange auf das neue Album von Lil Uzi Vert warten mussten

Sponsored Post
Lil Uzi Vert
© WMG
Lisa-Marie Yilmaz | Sponsored by Lil Uzi Vert
26.03.2020

Es war einmal ein US-Rapper namens Lil Uzi Vert, der im Juli 2018 erstmals sein neues Album ankündigte. Die Hip Hop-Gemeinde seines Königreichs freute sich unbändig über die frohe Kunde, immerhin handelte es sich beim 2017 erschienenen Debütalbum des Rappers bereits um einen echten Ohrenschmaus. So begab es sich, dass das Rap-Volk auf das neue Album wartete, und wartete, und wartete …

Eines nehmen wir an dieser Stelle vorweg: Diese Geschichte wird nicht mit den Worten „… und wenn sie nicht gestorben sind, dann warten sie noch heute” enden. Es gab nämlich tatsächlich ein Happy End in der Geschichte um Lil Uzi Vert und sein 2018 angekündigtes Album – nur, dass dieses eben ein wenig auf sich warten ließ. Um genau zu sein, mussten seine Fans bis März 2020 ausharren, ehe sie die neuen Tracks des Rappers endlich hören durften, aber warum hat der US-Amerikaner seine Community so lange auf die Folter gespannt?

Verschwörungstheorien vom Feinsten rund um Lil Uzi Vert

Eternal Atake heißt das neue Album des Musikers, der 2017 mit seinem Debütalbum Luv Is Rage 2 die Pole-Position der US-Charts stürmte. Natürlich verschwand der Rapper in den vergangenen drei Jahren nicht komplett von der Bildfläche, nichtsdestotrotz wollte das angekündigte Album einfach nicht gedropped werden.

Warum aber hat Lil Uzi Vert seine Fans so lange warten lassen? Wir blicken auf drei mögliche Gründe, bei denen natürlich auch die ein oder andere Verschwörungstheorie ihren Platz findet:

1

Lil Uzi Vert wurde von Aliens entführt

Zugegeben, dieser Grund für das späte Erscheinen des neuen Lil Uzi Vert-Albums stammt auch eher aus der Kategorie „Märchenland”. Doch hey, nichts ist unmöglich und blicken wir auf den Kurzfilm, mit dem der US-Rapper sein neues Werk angekündigt hat, werden wir in unserer Alien-Theorie eigentlich nur bestätigt – ist an der Entführungsgeschichte also doch etwas dran?

2

Gut Ding will Weile haben …

In der Welt des Pops käme es einem stehenden K.O. nahe, Fans drei Jahre lang auf ein Album warten zu lassen. Doch seien wir einmal ehrlich: In der Rap-Szene nehmen sich inzwischen nicht wenige Künstler die Freiheit, ein paar Jährchen an neuen Alben zu feilen. Und solange ein geiles Produkt dabei entsteht, können die Fans durchaus mit einer längeren Episode der Vorfreude leben, oder nicht?!

3

… ebenso wie ein großer Auftritt

Wem die Verschwörungstheorie mit der Alien-Entführung Lil Uzi Verts noch nicht reicht, dürfte unter Umständen in dieser wilden Behauptung seinen persönlichen Grund gefunden haben, warum der Rapper zwischenzeitlich anderes zu tun hatte, als sein neues Album an den Mann zu bringen.

Doch ganz egal, welche der Theorien und Behauptungen auch stimmen mögen – eines muss man dem Rapper definitiv lassen: Die Art und Weise, wie er den Release seines neuen Albums inszeniert, verleiht ihm ein Stück Unsterblichkeit in der Rap-Szene. Und als wäre das nicht genug, hat er rund eine Woche nach Release von Eternal Atake eine Deluxe Version des Albums gedropped, die einen komplett neuen zweiten Album-Part enthält. Btw: Der zweite Part, bzw. der „neue“ erste Part der Deluxe-Version ist übrigens die Fortführung des Mixtapes LUV vs. The World – not bad, oder?

Passend zum Thema