Megan Thee Stallion & Co.: Diese 5 Rapperinnen starten 2020 so richtig durch

Sponsored Post
Meghan Thee Stallion
© picture alliance / AP Photo
Lisa-Marie Yilmaz | Sponsored by Megan Thee Stallion
16.01.2020

Es gibt Soundtracks, die ein nettes Beiwerk zu Filmproduktionen abgeben und es gibt Soundtracks, die mit einer solch geballten Portion Power um die Ecke schießen, dass sie mindestens genauso viel Aufsehen erwecken wie der dazugehörige Film. Der Soundtrack vom 2016 erschienenen DC-Superhelden-Film Suicide Squad etwa gehörte definitv zur Kategorie „geballte Power” – und auch die Tracking List zum Suicide Squad Spin-off Birds of Prey kann sich absolut sehen und hören lassen, nicht zuletzt, weil jede Menge talentierter Rapperinnen mit von der Partie sind.

Kurz zur Info: In Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn geht es, wie der Titel bereits verrät, um Suicide Squad-Girl Harley Quinn, die zusammen mit Huntress, Black Canary und Renee Montoya Gotham vor Bösewichten beschützt. In dem Film spielt also eines eine ganz entscheidende Rolle: jede Menge Girl Power. Kein Wunder also, dass auch der Soundtrack zum Film ganz ohne Männer auskommt und mit rein weiblichen Kollabos glänzt – womit wir auch schon bei Megan Thee Stallion wären …

Besagte Rapperin leistet gemeinsam mit Normani nämlich den ersten offiziell veröffentlichten Beitrag zum Soundtrack. Diamonds heißt die Single, für die auch ein passendes Musikvideo im Birds of Prey-Style gedreht wurde. Ein komplett unbeschriebenes Blatt ist die 24-Jährige Megan übrigens nicht – 2019 war sie Teil der begehrten XXL Freshman Class, wurde in die „30 under 30”-Liste von Forbes aufgenommen und stürmte mit ihrem Debüt-Mixtape Fever die Top 10 der US-Charts. Ach ja, die Auszeichnung Best Mixtape bei den BET Hip Hop Awards heimste sie ganz nebenbei auch noch ein. Kurzum: Hier ist eine Newcomerin mit absolutem Star-Potenzial am Werk und reiht sich damit in die Liste weiterer junger Rapperinnen ein, von denen mit absoluter Sicherheit behauptet werden kann: Harley Quinn wäre stolz darauf, diese Frauen in ihrer Girl-Gang zu haben!

Hier kommen also die fünf Rap-Newcomerinnen, für die 2020 einiges bereit hält:

1

Megan Thee Stallion & Normani — Diamonds

Megan Thee Stallion hat sich mit Normani zusammen getan und gemeinsam sind sie die ersten Vorbotinnen des Soundtracks zum Suicide Squad-Spinoff Birds of Prey, der am 7. Februar in den Kinos anläuft. Grund genug, sich das offizielle Video zu Diamonds schon einmal anzusehen, right?!

2

Saweetie

Mit ihrer Erfolgssingle My Type gelang Rapperin Saweetie einer der ultimativen Tik Tok Hits 2019. Im Jahr 2020 legt die 26-Jährige nach und startet gemeinsam mit Galxara und dem Track Sway With Me als Teil des Birds of Prey-Soundtracks.

3

Doja Cat

Mit Boss Bitch hat sich Doja Cat geradewegs auf den Birds of Prey-Soundtrack gerappt – von dieser 24-Jährigen wird es garantiert noch jede Menge zu hören geben und wir freuen uns darauf, wenn ihr OST-Beitrag auch als Single in den Startlöchern steht … Bis wir den Track endlich hören können, läuft in der Zwischenzeit ihre Single Say So rauf und runter …

4

Jucee Froot

Danger lautet die neueste und bislang noch unveröffentlichte Ansage von Jucee Froot, mit der sie ebenfalls auf dem Birds of Prey-Soundtrack vertreten ist. Und solange es den Track noch nicht offiziell zu hören gibt, hören wir uns diese Nummer von der Rapperin an.

5

Whipped Cream

Whipped Cream alias Caroline Cecil aus Kanada hat eine klare Leidenschaft für düstere, Hip-Hop-beeinflusste und basslastige Musik, wie sie etwa mit ihrer Single Told Ya unter Beweis stellte. Zusammen mit der Rapperin Baby Goth vereinen die beiden Powerfrauen diese Elemente zum Song So Thick und steuern damit gemeinsam einen weiteren Track zum Birds of Prey Soundrack bei.

Passend zum Thema