CD des Jahres: Mozart landet vor Drake, Beyoncé & Co.

Mozart CD
© depositphotos/georgios
Fabian Langkamp
14.12.2016

Wer hätte das für möglich gehalten? An der Spitze der amerikanischen Billboard Jahrescharts 2016 stehen nicht etwa aktuelle Superstars wie Drake, Beyoncé oder Adele, sondern ein deutschsprachiger Musiker. Dieser ist allerdings bereits seit 225 Jahren tot. Wir lüften das Geheimnis, wie es die Mozart CD auf Platz 1 schaffte.

Am 5. Dezember jährte sich der Todestag von Wolfgang Amadeus Mozart zum 225. Mal. Anlässlich dieses Ereignisses erschien ein Mozart-Boxset im Handel, bestehend aus 200 (!) CDs. Insgesamt kamen auf diesem Wege 240 Stunden Musik zusammen.

Mozart CD

Mozart CD: Warum reichten 6.250 Verkäufe für Platz 1?

Dieses Gesamtwerk des Komponisten wurde 6.250-mal verkauft. Wie bitte? Wie soll diese eher geringe Verkaufszahl für die Chartspitze gereicht haben? Ganz einfach: Eine – zugegebenermaßen schwer nachvollziehbare – Regel besagt, dass bei solch einem Boxset jede einzelne CD gewertet wird. Daraus ergibt sich, dass die Mozart CD alles in allem 1,25 Millionen Mal über die Ladentheke ging. Und diese beeindruckende Zahl konnten aufs komplette Jahr gesehen nicht einmal die aktuellen Musikhelden toppen …

Passend zum Thema