Nach 7 Jahren! Radiohead spielen „Creep“ live!

2Glory
Josefine Rose
26.05.2016

Im verflixten siebten Jahr sollte es für Fans von Radiohead endlich so weit sein: Radiohead performte „Creep“ live auf der Bühne! Wahr werden durfte der Traum übrigens in keiner anderen Stadt als Paris.

Aber von vorne: Schon beim zweiten Auftritt ihrer 2016er-Tour scheint es die Jungs von Radiohead in den Fingern gejuckt zu haben, denn in Amsterdam konnten sie es sich nicht verkneifen und ärgerten ihre Fans damit, indem sie die ersten Töne von „Creep“ auf der Akustikgitarre anschlugen, den Song dann aber wieder abbrachen. Und auch wenn es nur wenige Takte waren, konnten sich die Fans glücklich schätzen, immerhin wurde der Song seit ganzen sieben Jahren kein einziges Mal mehr live von der Band zum Besten gegeben.

You’re so f***ing special!

In Paris sollte es dann beim dritten Konzert der Tour im Le Zenith dann aber endlich so weit sein und Radiohead spielten ihren größten Hit in voller Länge – das erste Mal seit 2009! Dabei gab Frontmann Thom Yorke am Mikro nicht nur sein Bestes, auch Jonny Greenwood begeisterte mit seinem obligatorischen Gitarren-Ausbruch. Die 6000 Fans befanden sich im siebten Musik-Himmel – offenbar scheinen Radiohead nach vielen Jahren ihren Frieden mit dem eigentlich so unbeliebten Song, der dennoch ihr größter Hit werden und bleiben sollte, gefunden zu haben.
Aber warum ausgerechnet in Paris?! Warum ließen die Post-Rocker bei eben diesem Konzert den verloren geglaubten Song wieder auferstehen? Thom Yorke begründete es auf der Bühne mit den folgenden Worten: „This is for the funny guy shouting for ‚Creep‘ at the back, if only to shock you!“ Na, wenn das so einfach ist, ist fraglich, warum das in den letzten sieben Jahren niemand gerufen hat…

Passend zum Thema