Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /kunden/thoko.net/2glory-prod/wp-content/themes/2glory/templates/content/content-single.php on line 39

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /kunden/thoko.net/2glory-prod/wp-content/themes/2glory/templates/content/content-single.php on line 41

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /kunden/thoko.net/2glory-prod/wp-content/themes/2glory/templates/content/content-single.php on line 43
Home

#NotOneMore: Warum in Washington 7000 Paar Schuhe vor dem US-Kapitol liegen

notonemore
© picture alliance/Capital Pictures
Josefine Rose
15.03.2018

Blickt man auf die Wiese, die in Washington vor dem US-Kapitol liegt, kommt man derzeit nicht umhin auf 7000 Paar Schuhe zu schauen, die dort liegen. Doch hier ist nicht etwa ein Altkleidercontainer gestrandet, vielmehr haben die Schuhe eine politische Botschaft, die unter dem Hashtag #NotOneMore kundgetan wird!

Avaaz Banner nennt sich die Gruppe von Aktivisten, die die Schuhe auf der Wiese abgelegt haben. Diese sollen symbolisch für die seit dem Amoklauf von Newtown 2012 in den USA erschossenen Kinder stehen. Am Dienstag fand die dazugehörige Protestaktion statt, bei der Gruppenmitglieder Banner mit Slogans wie 7.000 Kids killed und #Not One More in die Höhe. Die Zahl 7000 ist dabei entstanden, indem die Protestler aus einem Bericht des US-Kinderärzteverbandes die Zahl der erschossenen Kinder seit diesem Massaker addiert haben. Laut dieses Berichtes werden in den USA jährlich etwa 1300 Kinder erschossen.

#NotOneMore kurbelt Debatte um schärfere Waffengesetze in den USA weiter an

Erst vor rund einem Monat schockierte ein weiteres Schulmassaker in Florida die Welt. Seitdem werden nicht zum ersten Mal Stimmen laut, die ein schärferes Waffengesetzt für die Vereinigten Staaten fordern. Die Aktion #NotOneMore soll genau auf diese Thematik aufmerksam machen und wach rütteln: Zu viele Kinder sterben jährlich durch Waffengewalt – das darf nicht sein!