Oktoberfest-Appell der Münchner Zwietracht: „Kommt auf die Wiesn und habt keine Angst!“

Oktoberfest Angst
© Pressefoto
Fabian Langkamp
23.09.2016

Nach einem – dem Wetter und der Terrorangst geschuldeten – mäßigen Wiesn-Start könnte es am zweiten Oktoberfest-Wochenende wieder voller werden. Dazu passt der Appell der Wiesn-Band Münchner Zwietracht, die auch heuer im Marstall-Zelt (ehemals Hippodrom) für beste Unterhaltung sorgt. Im Exklusiv-Interview mit 2GLORY.de richtet sich Bandleader Wolfgang Köbele mit den Worten „Kommt auf die Wiesn und habt keine Angst!“ an alle Oktoberfest-Fans.

Wolfgang, 13 Wiesn-Bands haben den gemeinsamen Song „Auf da Wiesn“ aufgenommen. Mit welchem Ziel?
Es geht in diesem Song darum, den Zusammenhalt grundsätzlich darzustellen. Dass die Wiesn-Bands zusammenhalten, ist doch eigentlich klar. Von Konkurrenz ist da keine Spur. Wichtig ist, den Leuten zu sagen: „Kommt auf die Wiesn und habt keine Angst! Es ist alles gut.“

Hat der Song das Zeug zum Wiesn-Hit 2016?
Einen Wiesn-Hit kann man nicht auf dem Oktoberfest machen, der muss sich schon vorher als solcher herauskristallisiert haben und in aller Munde sein, etwa „Hulapalu“ von Andreas Gabalier. Auf der Wiesn kann man keinen Hit etablieren, da die Besucher nicht zuhören, sondern das singen wollen, was sie bereits kennen. Ein Wiesn-Hit war aber eben nicht unsere Absicht.

Kommt es im Rahmen der Wiesn zu einem gemeinsamen Auftritt oder muss man sich vorerst mit dem YouTube-Video begnügen?
Wir haben uns auf einige TV-Auftritte konzentriert, da man einen gemeinsamen Auftritt während der Wiesn nicht umsetzen kann. Aber der Geist von „Auf da Wiesn“ schwebt über dem Oktoberfest München.

2016 gibt es ein neues Sicherheitskonzept. Welche Maßnahmen wurden getroffen?
Grundsätzlich haben alle Zelte ihr Security-Personal aufgestockt. Es werden nur diejenigen hineingelassen, die eine Reservierung haben oder zumindest genau kontrolliert worden sind. Zudem ist die Wiesn heuer zum ersten Mal ringsherum eingezäunt. Um die Sicherheit gewährleisten zu können, wurde ein Spezialzaun angefertigt, auch Rucksäcke und große Taschen sind nicht gestattet. So ungewohnt all das auch sein mag, es war die richtige Entscheidung.

Zu Wiesn-Beginn spielte das Wetter nicht wirklich mit, zudem bleiben sicherlich ein paar Gäste aufgrund der Terrorgefahr zu Hause. War Euch das vor dem Auftakt klar?
Ja schon, da im Vorfeld ein paar Reservierungen zurückgenommen wurden. Dass man unter der Woche abends noch Tische bekommen kann, kannten wir so bisher auch nicht. Es ist noch nicht alles komplett ausgebucht. Das hat den Vorteil, dass man auch mal ganz entspannt auf die Wiesn gehen kann, wenngleich man auf die Umstände natürlich lieber verzichtet hätte.

Die Münchner Zwietracht hat ein „Oktoberfest Live!“-Album veröffentlicht. Wie bringt Ihr die Wiesn-Stimmung in die Wohnzimmer?
Mit Sicherheit, da wir dieses Doppel-Album im vergangenen Jahr an drei Tagen live mitgeschnitten haben. Während die erste CD voll mit traditionellen bayrischen Titeln ist, befinden sich auf der zweiten Scheibe unsere Interpretationen der angesagtesten Party-Hits. Wer das Oktoberfest liebt, kommt hier auf seine Kosten.

Die Münchner Zwietracht feiert dieses Jahr 25-jähriges Jubiläum. Da wird man schon nostalgisch, oder?
25 Jahre ist ein ewig langer Zeitraum. Unglaublich, wie schnell die Zeit vergangenen ist. Ich kann mich noch ganz genau erinnern, wie ich 1991 das Projekt Münchner Zwietracht gestartet habe – mit ein paar Kompositionen und Ideen, die ich aus Brasilien mitgebracht habe. Über Umwege gelangte das Material dann zu Karl Moik, der uns im „Musikantenstadl“ und bei der dazugehörigen Tour sehen wollte. Es war damals allerdings als Studioprojekt gedacht und ich hatte keine Band. Doch Moik sagte zu mir: „Das ist so gut, gründe eine Band.“ Gesagt, getan – und heute gibt’s uns immer noch. Alleine im September und Oktober haben wir 40 Auftritte hintereinander. Ich freue mich auf all diese Konzerte.

Mehr Münchner Zwietracht gefällig? Dann solltest du dir die Doppel-CD „Oktoberfest Live!“ oder das aktuelle Studioalbum „Mittendrin Dabei“ sichern! Alle Infos gibt es auf der Homepage der Band.

Passend zum Thema