5 Cover-Versionen von Partyhits, die wirklich gut sind!

Sponsored Post
Partyhits-Cover
© Unsplash/Fidel Fernando
Dennis Ebbecke | Sponsored by Jubël
21.08.2020

Es soll bekanntlich Cover-Versionen von Songs geben, die besser sind als das Original. So deutlich wollen wir in unserer Wertung an dieser Stelle nicht sein, denn häufig liegt die Wahrheit in der Mitte: Ein (gutes) Original hat ebenso seine Daseinsberechtigung wie ein (gutes) Cover. Und die folgenden 5 Partyhits-Cover sind wirklich gut. Überzeuge dich jetzt selbst!

Das Spannende an der Musik ist, wie vielseitig sie sein kann. Es kommt auf die Interpretation an, ob wir es mit einem Partyhit zu tun haben, zu dem getanzt und gefeiert wird oder ob es sich um eine Ballade handelt, zu der wir träumen dürfen. Mach’ dich also darauf gefasst, dass die folgenden fünf ursprünglichen Partyhits unter Umständen ganz anders klingen und du sie dennoch wiedererkennst — mal mehr und mal weniger.  Genau das macht den Reiz bei Cover-Versionen aus.

Diese 5 Partyhits-Cover lassen dich in Erinnerungen schwelgen, feiern und träumen:

1

Jubël „Dancing In The Moonlight” (feat. NEIMY)

Vier Buchstaben, die mehr sagen als tausend Worte und dafür sorgen, dass sich die Tanzfüße unweigerlich in Richtung Dancefloor bewegen: Dancing In The Moonlight! Dieser Partyhit (im Original von Sherman Kelly und 1972 von der Band King Harvest gecovert, deren Mitglied Kelly war) hatte eine Reihe von Cover-Versionen zur Folge — doch diese Version von Jubël (hier downloaden) bringt einen ganz besonderen Flair mit. Bereits vor zwei Jahren stürmte das schwedische Duo mit eben Dancing In The Moonlight feat. NEIMY die Partytempel. Mehr als 92 Millionen Spotify-Streams und knapp 30 Millionen YouTube-Views lassen aufhorchen. Jetzt, 2020, erlebt der sommerliche Jubël-Track ein sensationelles Revival.

Redaktions-Tipp: Wer noch tiefer in den unverwechselbaren, modernen Sound mit elektronischen Elementen à la Jubël eintauchen möchte, sollte sich unbedingt ihren in diesem Jahr releasten Song Someone anhören, über den wir ebenfalls berichtet hatten.

2

Calum Scott „Dancing On My Own”

Dann bleiben wir doch direkt in Schweden — zumindest mit Blick auf das Original des Songs Dancing On My Own, das nämlich aus der Feder der schwedischen Sängerin Robyn stammt. Fünf Jahre nach ihrem Erfolg mit dem eingängigen Titel wagte sich der Brite Calum Scott 2015 an diese Herausforderung heran. Seine Interpretation bei Britain’s Got Talent wurde von Jury und Zuschauern gleichermaßen gefeiert. Es war nur folgerichtig, dass Scott diesen Hit anschließend als Single herausbrachte, die weit über die Grenzen Großbritanniens hinaus einschlug.

3

Cake „I Will Survive”

„At first I was afraid, I was petrified …” So mag es dem einen oder anderen gehen, wenn er sich zum ersten Mal auf das I Will Survive-Cover der US-Rockband Cake einlässt. Denn: Anders als Gloria Gaynor 1978 geht es bei Cake 1996 deutlich gitarrenlastiger und weniger partymäßig zur Sache — und trotzdem kann man nicht stillhalten. Diese Version hat was, unbedingt anhören!

4

Interactive „Forever Young”

Ob Big In Japan oder Forever Young: Auf die Hits von Alphaville konnten und können die deutschen Musikliebhaber von den 80ern bis heute mächtig stolz sein. Der Herforder Marian Gold und seine Bandkollegen avancierten zu international gefeierten Stars. Ebenfalls aus Deutschland kommt eine Cover-Version der Elektro-Formation Interactive, die diesen Song sogar noch einen Tick tanzbarer gemacht haben — wenngleich man sich an den gutgelaunten Hardcore-Remix erst einmal gewöhnen muss.

5

Elizabeth Rose „The Rhythm Of The Night”

Zum Abschluss präsentieren wir dir eine ganz besondere Aufnahme des Partyhits The Rhythm Of The Night - und zwar nicht, weil es zeitgemäß erscheint, einen Titel ins Rennen zu schicken, der im Original von der Band Corona stammt. Nein, denn die australische DJane Elizabeth Rose sorgte in der australischen Radioshow Like A Version mit ihrer Version für eine Überraschung. Sie hat den Rhythmus im Blut — bei Tag und bei Nacht.

Welcher Track fehlt dir noch? Schreibe es gerne in die (Facebook-)Kommentare. Wir sind ganz gespannt!

Lust auf noch mehr Partytime? Hier sind 100+ Lieder zum Mitsingen und Feiern! Jetzt reinhören!

Passend zum Thema