Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /kunden/thoko.net/2glory-prod/wp-content/themes/2glory/templates/content/content-single.php on line 39

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /kunden/thoko.net/2glory-prod/wp-content/themes/2glory/templates/content/content-single.php on line 41

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /kunden/thoko.net/2glory-prod/wp-content/themes/2glory/templates/content/content-single.php on line 43
Home

Gewinnerin des „Sound Of 2022”: Lasst uns über PinkPantheress sprechen

Sponsored Post
PinkPantheress
© WMG
Lisa-Marie Yilmaz | Sponsored by PinkPantheress
25.01.2022

Wenn’s erstmal läuft, dann läuft’s – genau davon kann die britische Popsängerin PinkPantheress aktuell ein sprichwörtliches Liedchen singen. Denn zuletzt räumte die 21-Jährige ganz schön ab. Wenn das mal kein guter Grund ist, einen genauen Blick auf die Musikerin zu werfen, die eine ziemlich heiße Anwärterin für eine der Top-Durchstarterinnen 2022 sein dürfte.

Ein absoluter Newbie ist PinkPantheress aka Victoria Beverley Walker streng genommen nicht mehr. 2021 gelang ihr in ihrer Heimat England der Durchbruch mit dem Song Pain sowie im englischsprachigen Raum mit dem Mixtape To Hell with It. Und PinkPantheress wäre kein typisches Kind der Generation Z, wenn sie ihre Songs nicht mit einem gewissen Blick auf die sozialen Medien produzieren würde. Heißt im Klartext: Ihr Debüt-Mixtape besteht – ganz wie TikTok oder Instagram-Reels es mögen – fast ausschließlich aus Songs, die rund eineinhalb Minuten lang sind. Kein Wunder also, dass PinkPantheress mit Tracks wie beispielsweise Just A Waste für den ein oder anderen viralen Hit sorgte. Apropos Social Media: Mehr als 600.000 Nutzer:innen folgen der Britin allein bei Instagram. PinkPantheress hat das Social-Game also definitiv für sich erkannt und macht sich die Plattformen entsprechend zunutze – und liefert ganz nebenbei den ein oder anderen viralen Track. Wenn das mal nach keiner Win-Win-Situation klingt …

And the winner is … PinkPantheress

Doch das ist längst nicht alles, womit PinkPantheress von sich reden macht. Denn Anfang des Jahres wurde sie zur Gewinnerin des BBC Sound Of 2022 gekürt und setzte sich damit gegen starke Konkurrent:innen durch. Nichtsdestotrotz zog sie an Wet Leg, Yard Act, Baby Queen, ENNY, Tems, Mimi Webb, Lola Young, Central Cee und Priya Ragu vorbei und heimste sich den begehrten Kritikerpreis ein, mit dem die BBC die spannendsten neuen Talente in der Musik hervorhebt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BBC Radio 1 (@bbcradio1)

Die Weichen stehen also gut für PinkPantheress oder anders formuliert: Die Sängerin befindet sich bereits in voller Fahrt auf dem Weg zum internationalen Erfolg. Behilflich sein soll ihr dabei ihre neue Single All My Friends Know, die am 28. Januar erscheint. Zu ihrem Debüt-Werk, an dem sich Künstler wie Mura Masa, Adam F u.v.m. beteiligten, erscheinen am 28. Januar außerdem die offiziellen Remixes. In diesem Sinne können wir uns vermutlich schon daran gewöhnen, über PinkPantheress zu reden – denn diese Künstlerin ist gekommen, um zu bleiben.