Radiohead veranstalten weltweites Live-Event

Fabian Langkamp
15.06.2016

Über 30 Millionen Tonträger haben Radiohead bereits über die Ladentheke gebracht. Zum VÖ ihres neuen Albums „A Moon Shaped Pool“ (17. Juni) gehen die Alternative-Rocker nun dorthin, wo ihre Fans die CDs in die Finger bekommen – nämlich direkt in die Plattenläden. Thom Yorke & Co. haben es sich zum Ziel gesetzt, die ganze Welt zu bereisen und verschiedene Record Stores zu besuchen.

Die Band Radiohead gehört zu den bekanntesten Rock-Acts weltweit. Daher gibt es keinen Kontinent, den die Engländer im Rahmen ihrer „A Moon Shaped Pool“-Plattenläden-Tour nicht besuchen werden. Ob Australien (inklusive Neuseeland), Asien (China, Japan, Südkorea), Afrika (Südafrika), Nord- und Zentralamerika (USA, Kanada, Mexiko), Südamerika (Peru) und natürlich Europa (Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Niederlande, Norwegen, Portugal, Spanien, Schweden, Türkei, Großbritannien, Deutschland): Thom Yorke, Jonny Greenwood, Colin Greenwood, Ed O’Brien und Phil Selway werden ab kommenden Freitag ihre Zeit in Fliegern, Hotels und Plattenläden verbringen. In Deutschland werden Radiohead sechs Stores ansteuern und in Hamburg, München, Münster, Freiburg, Köln und Berlin Station machen. Alle „A Moon Shaped Pool“-Locations findest du hier!

Auf dem neuen Album befindet sich auch ein Song, der aufgrund eines speziellen Musikvideos bereits für Furore sorgte. Der Clip zu „Burn The Witch“ ist ein Stop-Motion-Video, das auf die aktuelle Flüchtlingskrise hinweist. „Die allgemeine Stimmung könnte zu einer ‚Verbrennt die Hexe‘-Mentalität führen, wie im Video“, erklärte Virpi Kettu gegenüber „Billboard“. Kettu ist die Person, die für dieses Bewegtbild-Video verantwortlich zeichnet.

Hier kommt das viel diskutierte Radiohead-Video!

Passend zum Thema