Serien-Aus! So wurde für Roseanne Twitter zur Stolperfalle

Roseanne Twitter
© Depositphotos / Jean_Nelson
Henning Sonnenschein
30.05.2018

Das Comeback von Roseanne wandelte sich von einem Highlight schnell zu einem Skandal – weil die Hauptdarstellerin nicht nur im echten Leben eine glühende Trump-Verehrerin ist, sondern das auch in den neuen Folgen der Kult-Serie deutlich zum Tragen kam. Das könnt ihr hier nochmal nachlesen. Weil Roseanne Twitter genauso gerne und vor allem genauso unreflektiert nutzt wie ihr Lieblingspolitiker, wurde Roseanne jetzt komplett abgesetzt!

In einem vermeintlich lustigen Tweet hatte Roseanne Barr nämlich die afroamerikanische frühere Beraterin von Ex-Präsident Barack Obama, Valerie Jarrett als Baby der „Muslimbruderschaft und Planet der Affen“ bezeichnet – darüber, dass das nicht nur unlustig, sondern massiv rassistisch ist, muss nicht diskutiert werden. Das sah auch der TV-Sender ABC so und zog der Serie komplett den Stecker.

Nutzte Roseanne Twitter im Tablettenrausch?

Ob Roseanne von ihrem Rausschmiss oder von ihrem eigenen schlechten Witz schockiert war – man weiß es nicht. Auf jeden Fall kroch sie danach bei Twitter zu Kreuze und entschuldigte sich für den Ausfall. Dass sich die 65-Jährige mit nächtlicher Stunde und dem Einfluss von Schlafmitteln zu erklären versuchte, macht die Sache nicht mehr wirklich besser. Schließlich kündigte sie eine deutlich schlauere Entscheidung an – nämlich, sich komplett von Twitter zu verabschieden:

Nicht lange darauf legte sie dann aber doch noch einmal nach und wendete sich an ihre Fans, von denen einige trotz allem nicht aufhörten, sie zu verteidigen:

Ob es das dann damit gewesen ist mit Roseannes Twitter-Aktivitäten? Es ist kaum anzunehmen – denn auf anderen Kanälen wird es ihr in Zukunft vermutlich schwer fallen, sich Gehör zu verschaffen …

Passend zum Thema