Wie dieser Musiker es schafft, Sänger und Influencer zugleich zu sein

Sponsored Post
Conor Maynard Sänger und Influencer zugleich
© WMG
Lisa-Marie Yilmaz | Sponsored by Conor Maynard
14.08.2019

Es gibt Musiker, die sich eher zurückhaltend in den Sozialen Medien präsentieren – und es gibt Künstler, die wahre Freude daran haben, Instagram und Co. zu nutzen. Dabei gilt die simple Regel „Je mehr Reichweite du hast, umso mehr Menschen bekommen mit, was du so treibst”. Mit seinen 26 Jahren ist Conor Maynard nicht nur ein Paradebeispiel eines jungen Instagram-Nutzers, sondern schafft es zudem, sich in dem sozialen Netzwerk als Sänger und Influencer zugleich zu präsentieren – wenn das mal nicht nach einer Win-Win-Situation klingt.

Knapp zwei Millionen Follower zählt Conor Maynards Instagram-Account. Dabei fällt vor allem eines auf: Hier handelt es sich um keinen durchgestylten Feed, der offensichtlich von einer PR-Agentur gehegt und gepflegt wird. Conor scheint selbst für Bilder und Texte auf seinem Kanal verantwortlich zu sein – und genau das lieben seine Fans!

Die oberste Influencer Regel à la „Stay real” hat der Musiker damit schon einmal verinnerlicht und so zeigt Conor Maynard seinen Followern einen kunterbunten Schwank aus seinem Leben. Fotos mit Freunden, der Familie, das ein oder andere obligatorische Selfie und natürlich Snippets aus seinem Leben als Popsänger zeigen ihn als sympathischen Kerl, der für seinen Erfolg aber auch hart arbeitet.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Conor Maynard (@conormaynard) am

Fast 50.000 Insta-Likes für Not Over You

Apropos Arbeit: Natürlich lässt Conor seine Follower auch an seiner Musik teilhaben und postet neben Tour-Announcements, TV-Auftritten und Co. natürlich auch alles rund um neue Singles, Alben und Musikvideos – ganz, wie es sich für einen Profi gehört. Auch seine neue Single Not Over You kündigte der 26-Jährige in den sozialen Medien an – und die Tatsache, dass knapp 50.000 seiner Follower dem Post einen Like schenkten, spricht an dieser Stelle wohl für sich.

Das Phänomen Instagram mit seiner Musik Hand in Hand gehen zu lassen, hat der Künstler also perfekt verinnerlicht. Und wer uns immer noch nicht glaubt, bekommt hier noch einmal 6 Beweise, wie Conor Maynard es schafft, Sänger und Influencer zugleich zu sein:

1

Echte Instagrammer stehen ihren Followern Rede und Antwort

„Conor, wann bringst du endlich einen neuen Song raus?„Auf diese offenbar ziemlich oft gestellte Frage hat Conor Maynard nicht nur eine (für seine Fans echt erfreuliche) Antwort im Gepäck, sondern auch gleich den passenden Insta-Post vorbereitet. Er ist einfach ein Profi durch und durch.

2

Ein Influencer ohne FaceApp? Niemals!

Es gibt Trends, an denen kann und möchte man nicht vorbeigehen. So auch FaceApp, die Foto-App, die es in den letzten Wochen geschafft hat, uns alle sprichwörtlich alt aussehen zu lassen. Und da man sich selbst nicht allzu ernst nehmen soll, ist auch Conor Maynard auf den Zug aufgesprungen – aber natürlich nicht, ohne seine Follower an dem Gag teilhaben zu lassen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Conor Maynard (@conormaynard) am

3

Auf YouTube ist er schon lange ein Star

Es war einmal ein junger Musiker, der Musikvideos von Coverversionen bei YouTube hochlud. Er wurde berühmt, doch dem Portal, auf dem alles begann, blieb er immer treu … So oder so ähnlich könnte man die Geschichte von Conor Maynard nacherzählen, denn auch er wusste damals die Möglichkeiten zu nutzen, die YouTube neuen Talenten bietet – und bewies damit echte Influencer-Skills. Sage und schreibe mehr als 10 Millionen YouTube-Abonnenten beweisen dies übrigens mit Bravour …

4

Wenn nicht nur die Musik, sondern auch der Style für Applaus sorgt

Zugegeben, Conor Maynard hat – um es gelinde auszudrücken – den einen oder anderen weiblichen Fan. Aber auch in der Boys-Crowd zählt der 26-Jährige zahlreiche Anhänger, die von ihrem Idol natürlich „geinfluenced” werden wollen. Das lässt sich Conor natürlich nicht zweimal sagen und zeigt sich nicht nur stets und gewohnt in angesagten Looks, sondern präsentiert sich hier und da auch mal in Outfits, mit denen er seinen Geschmack für Mode sprechen lässt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Conor Maynard (@conormaynard) am

5

Man sollte sich selbst niemals zu ernst nehmen

Über wen sollte man selbst am lautesten lachen können? Richtig, über sich selbst! Beim Scrollen durch Conor Maynards Insta-Feed fällt vor allem eines auf: Der Musiker ist für jeden Spaß zu haben, auch wenn dieser auf seine eigene Kappe gehen sollte. Grund genug sich auch mal die Kappe von Super Mario aufzusetzen und mit jeder Menge Humor zu beweisen, dass man immer authentisch bleiben sollte.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Conor Maynard (@conormaynard) am

6

Lass deine Follower an dem, was du machst, teilhaben

Trotz allem ist Conor Maynard hauptberuflich eines: Musiker! Und dieser Faktor darf auf seinem Kanal natürlich auch nicht zu kurz kommen. Grund genug, die Fans und Follower zwischendurch mal mit ins Studio zu nehmen – wenn auch nur im übertragenen Sinn … Und dennoch: Gerade durch Momentaufnahmen wie diese beweist Conor Maynard einmal mehr, dass er der geborene Musikfluencer ist!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Conor Maynard (@conormaynard) am

Passend zum Thema