Music City: Die 6 besten Sängerinnen aus Nashville

Sponsored Post
Sängerinnen aus Nashville
© WMG/Hannah Burton
Lisa-Marie Yilmaz | Sponsored by Ingrid Andress
04.09.2019

Die Liste ist lang. Und zwar jener Menschen, die in Nashville leben, gelebt haben oder dort geboren sind und eine fulminante Musikkarriere hingelegt haben. Dass die Hauptstadt des amerikanischen Bundesstaats Tennessee von einem wahren Musiker-Mythos umgeben wird, weiß vermutlich jeder und – Musikfan oder nicht – ebenso ist sich vermutlich jeder der Tatsache bewusst, dass berühmte Musiker wie Billy Ray Cyrus oder die Kings of Leon aus Nashville stammen. Doch wie sieht es eigentlich an der Ladies-Front aus? Wir werfen einen Blick auf sechs großartige Sängerinnen aus Nashville und beweisen damit fünfmal mehr, dass am besagten Mythos definitiv etwas dran ist…

Nashville ist, nennen wir es einmal, musikbesessen. Touristen strömen in Scharen in die Stadt und auch die Einwohner können mit Stolz von sich behaupten, in jenem Ort zu leben, zu dem Johnny Cash sich hingezogen gefühlt hatte. Bob Dylan widmete der Stadt sogar sein neuntes Album und von dem bahnbrechenden Erfolg der gleichnamigen Serie muss vermutlich gar nicht erst gesprochen werden.

Apropos: In der Serie Nashville geht es um zwei Country-Sängerinnen aus eben dieser Stadt, die sich im harten Musikbusiness in einem ebenso harten Konkurrenzkampf befinden. Die folgenden Sängerinnen sind zwar nicht zwingend unmittelbare Konkurrentinnen, da sie teilweise sowohl in anderen Musikgenres als auch Generationen für Erfolge sorgten, nichtsdestotrotz werden auch sie das Gefühl kennen, sich in der Musikwelt durchsetzen zu müssen.

Umso stolzer kann die Music City sein, die folgenden fünf Sängerinnen aus Nashville hervorgebracht zu haben:

1

Ingrid Andress

Ingrid Andress ist eine US-amerikanische Sängerin, wohnhaft in der “Music City” Nashville. Als Wahl-Nashvillerin passt sie bestens in die Stadt, in der sich alles um Musik dreht, immerhin landete die Musikerin – ohne überhaupt jemals offiziell Musik veröffentlicht zu haben – auf einer Reihe von Artist to Watch-Listen für das Jahr 2019: der Rolling Stone (US) lobt ihre „honest and heartbreaking” Texte, die sie mit einem Gesang paart, den die The New York Times als „steady, calm, alive” bezeichnet.

Als Songschreiberin war Ingrid Andress bereits an Hits wie Charli XCX’ Boys und Vice’s Steady 1234 beteiligt. Ebenfalls schrieb sie bereits mit Größen wie Sam Hunt, Matoma und Alicia Keys. Ingrids Debütsingle Lady Like sowie darauf folgende Tracks konnten vollends überzeugen, nun geht es mit We’re Not Friends erfolgreich weiter.

2

Taylor Swift

Das Kerngeschäft der Stadt Nashville? Ganz klar die Countrymusik! Dass die Stadt aber auch in Sachen Pop, Glamour und modernen Videoproduktionen glänzen kann, ist vor allem einer jungen Dame zu verdanken: Taylor Swift gelang der Sprung vom braven Country-Girl mit Locken und Cowboyhut zu einer der ganz Großen im Pop-Business.

3

Sheryl Crow

Sie hat das geschafft, wovon viele junge Country-Musikerinnen träumen: Sheryl Crow ist der Inbegriff einer Countrysängerin und nicht zu Unrecht kann die Stadt Nashville stolz darauf, sein, dass die Musikerin dort lebt.

Wie es sich für einen waschechten Countrymusiker gehört, spielt auch Crow Westerngitarren – konnte in den vergangenen Jahren aber immer mehr poppige Elemente in ihre Songs einbringen, ohne aber ihre Wurzeln zu vergessen. Kurzum: Sheryl Crow ist ein ultimatives Paradebeispiel einer erfolgreichen Musikerin aus DER Musikstadt!

4

June Carter Cash

June Carter war schon immer mit Countrymusik verbandelt. Ihre Ehe mit dem „Man in Black“, Mister Johnny Cash, machte ihre Rolle als Vollblut-Countrymusikerin dann perfekt.

Johnny und June lebten lange in Hendersonville bei Nashville. Heute können Fans und Musik-Pilgerer direkt in Nashville, in einem ehemaligen Lagerhaus, die Anzüge des Mannes in Schwarz besichtigen.

5

Martina McBride

Erst durch ihre Ehe mit John McBride kam die junge Musikerin Martina mit Mitte Zwanzig nach Nashville. In der Countrymusik fühlte sie sich immer schon heimisch, doch auch dem klassischen Rock hatte sich die angehende Sängerin verschrieben.

Doch der Mythos Nashville machte sich auch bei Martina McBride bemerkbar – mit Erfolg: Immerhin ist die US-Amerikanerin heute eine jener Country-Sängerinnen, die seit Mitte der 1990er Jahre zu den erfolgreichsten Künstlerinnen ihres Genres zählt.

6

Miley Cyrus

Was Miley Cyrus in ihren jungen Jahren bereits für eine beachtliche Karriere hingelegt hat, kann so manch ein „alter Hase in der Branche“ nicht von sich behaupten. Als Tochter von Kultmusiker Billy Ray Cyrus kam Miley in der Music City zur Welt und sog den Nashville-Faktor quasi mit der Muttermilch auf.

Zeigte sie sich zu Beginn ihrer Karriere, die mit der Hauptrolle in der Disney-Produktion Hannah Montana startete, hier und da in typischen Country-Outfits mit Cowboyhut und Stiefeln, legte sie sich schnell ein neues Image als freche Pop-Göre zu, dem sie bis heute treu ist.

Nichtsdestotrotz ist Mileys Karriere einzigartig und der perfekte Beweis dafür, dass Nashville nicht nur Countrymusikerinnen hervorbringt, sondern in jedem Genre etwas zu bieten hat!

Passend zum Thema