Sie können’s einfach: Sixt wirbt mit AfD-Vizechef Gauland

Sixt, Gauland, Werbung
Thorsten Kolsch
07.06.2016

Dass Sixt ein Händchen für Werbung hat, wurde schon oft bewiesen. Nicht das erste Mal wurde eine Person, die gerade breit in der Gesellschaft diskutiert wird, zur Werbefigur ernannt. Man denke nur mal an die Anzeigen mit Angela Merkel oder Bahn-Gewerkschafter Weselsky. Jetzt muss die AfD dran glauben…

Hintergrund ist die Nachbarschaftsdebatte um Jérôme Boateng, die von AfD-Vizechef Alexander Gauland ausgelöst wurde. „Die Leute finden ihn als Fußballer gut, aber sie wollen so einen nicht in ihrer Nachbarschaft”, sagte der Politiker in einem Interview. Es folgte ein Aufschrei im Netz und auch der Autovermieter reagiert in Form einer Werbebotschaft:

Das Netz feiert jedenfalls das neue Werbemotiv von Sixt:

Passend zum Thema