Super Bowl Comeback: Wer zu früh ging, den bestraften die Patriots!

Fabian Langkamp
06.02.2017

Und wir haben es noch gesagt … Vor dem Super Bowl Finale zwischen den New England Patriots und den Atlanta Falcons präsentierte 2GLORY 5 Tipps, die dich wach halten. Wir wollen wirklich nicht besserwisserisch klingen, hoffen aber, dass du dich daran gehalten hast. Wenn nicht, erging es dir vielleicht so wie Patriots-Fan Mark Wahlberg. Der Hollywood-Star verließ viel zu früh die Arena und verpasste das größte Super Bowl Comeback aller Zeiten.

Kennst du zufällig den Kult-Film „Ein seltsames Paar“ (im Original „The Odd Couple“) – mit Walter Matthau und Jack Lemmon in den Hauptrollen? Sportreporter Oscar Madison (Matthau) nimmt seinen verzweifelten und von Komplexen geplagten Kumpel Felix Ungar in seine Wohnung auf. Letzterer fühlt sich fortan bemüßigt, den Haushalt der beiden Junggesellen zu schmeißen und ruft Oscar während eines wichtigen Baseballspiels im Stadion an – nur um ihm mitzuteilen, dass es abends zu Hause Frankfurter zu essen gibt. Während dieses Telefonats verpasst Oscar ein so genanntes Dreifachspiel und damit eine der größten Aufholjagden aller Zeiten, was den mürrischen Sportreporter in einen Wutanfall treibt.

Die größte Aufholjagd der Sportgeschichte

Wer in der vergangenen Nacht in der Halbzeit des Super Bowl Finales 2017 eingeschlafen ist, wird sich am nächsten Morgen in etwa so gefühlt haben wie Oscar in besagter Komödie. Die Patriots lagen bereits mit 3:28 im Rückstand, niemand glaubte mehr an eine Wende. Doch was nach Lady Gagas Halbzeitshow passierte, stellte alles bis dahin Gesehene in den Schatten. Die Patriots drehten sensationell die Partie und gewannen nach Verlängerung mit 34:28. „Wir werden uns für den Rest unseres Lebens daran erinnern“, erklärte Quarterback Tom Brady nach dem Spiel.

Mark Wahlberg verpasst die Rückkehr seiner Patriots

Auch Schauspieler Mark Wahlberg wird sich für alle Zeiten an dieses irre Super Bowl Comeback erinnern – beziehungsweise eher daran, dass er es verpasst hat. Der Patriots-Anhänger verließ frühzeitig die Arena in Houston, während seine Lieblinge einen historischen Triumph hinlegten.

Nach dem Spiel rechtfertigte sich Wahlberg via Facebook folgendermaßen: „Ich musste gehen, weil sich mein ältester Sohn nicht gut gefühlt hat. Glaubt mir, ich wäre liebend gerne im Stadion gewesen – aber die Familie kommt zuerst. Das heißt nicht, dass ich meine Patriots nicht auch liebe!“

Solltest du – was wir nicht hoffen wollen – dieses Super Bowl Comeback verpasst haben, kannst du dir hier noch einmal die Highlights reinziehen!

Passend zum Thema