Teddy wer? Dieser Typ mit Rauschebart ist gerade dabei, YouTube zu erobern

Sponsored Post
wer ist Teddy Swims? Teddy Swims YouTube
© WMG
Lisa-Marie Yilmaz | Sponsored by Teddy Swims
22.02.2020

Hand aufs Herz: Bei Singer-Songwritern kommen viele von uns nicht umhin, an hübsche Jünglinge in lässiger Jeans, wuscheligem Haar und einem smarten Lächeln auf den Lippen zu denken. Ja, viele Künstler erfüllen diesen Stereotypen – zu gut also, dass Ausnahmen die Regel bestätigen. Und an dieser Stelle kommt ein Musiker namens Teddy Swims ins Spiel, der derzeit dabei ist, YouTube und die gesamte Musikwelt auf den Kopf zu stellen.

Teddy wer? mögen sich jetzt vermutlich einige denken. Denn ja, ein wenig gewöhnungsbedürftig klingt dieser Künstlername zugegebenermaßen. Bei „Teddy“ denken wir vermutlich alle an einen großen und korpulenten Kerl mit dem Herz eines Bären – und damit liegen wir gar nicht mal so falsch. Tatsächlich lässt sich Teddy Swims sowohl optisch als auch in musikalischer Hinsicht nicht mal eben so in eine Schublade stecken.

In ein typisches Stereotypenmuster und die dazugehörige Schublade möchte Teddy auch nicht gesteckt werden – das kommuniziert er auch offen und ehrlich. Auf seinem Instagram-Profil etwa steht in seiner Bio geschrieben: There are no categories, no stereotypes, no statistic is a definite number. Until we see every person as an individual, we will never reach unity. Ziemlich klare Worte also, die schon eine Menge über die Denkweise des Musikers aussagen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Teddy Swims (@teddyswims404) am

So weit, so gut – wer ist denn jetzt aber dieser Newcomer mit Rauschebart? Blicken wir also zunächst einmal auf 3 knallharte Pflicht-Fakten, die jeder Teddy Swims-Fan – und solche, die es noch werden wollen – über den Musiker kennen sollte:

  1. Teddy Swims‘ richtiger Name lautet Jaten Dimsdale.
  2. Er stammt aus Atlanta.
  3. Sein Vater ist Pastor.

So erobert Teddy Swims YouTube

Einen Namen in der Musikwelt machte sich Teddy Swims durch seine Cover-Videos, die er auf YouTube veröffentlichte. Darunter war etwa seine im Herbst 2019 veröffentlichte Interpretation des R&B-Klassikers I Can’t Make You Love Me von Bonnie Raitt. Der Clip ging viral und hat inzwischen längst die 7-Millionen-Views-Marke geknackt. Insgesamt zählen seine Cover-Songs mehr als 62 Millionen Views.

Inzwischen stehen aber auch eigene Songs auf der Tagesordnung des Typen mit Rauschebart, Tattoos, Goldzähnen und ganz eigenem Style. Picky heißt seine aktuelle Single, in der er von einer Frau singt, die ihn zwar fasziniert, aber so wählerisch ist, dass er keine Chance hat. Womit wir auch wieder bei Stereotypen wären, denn was Teddy Swims der Community mit auf den Weg geben will, ist dass sich niemand verändern sollte, nur um jemanden zu gefallen. Und jetzt mal ehrlich: Mit dieser Philosophie fährt der Sänger doch ganz gut, oder etwa nicht?! Wir zumindest wünschen uns dringend mehr von diesem Mix aus starken Lyrics und einem authentischen Interpreten, der selbst die Herzen großer starker Bären zum Schmelzen bringt.

Sieh‘ dir hier das Musikvideo zu „Picky“ von Teddy Swims an:

Passend zum Thema