Die erste Transgender Superheldin der Welt!

Superheldin
© picture alliance / AP Photo
Henning Sonnenschein
28.07.2018

Das ist tatsächlich völlig neu: In der kommenden Staffel der TV-Serie Supergirl kommt mit Nia Nal alias „Dreamer” demnächst eine Transgender Superheldin zum Einsatz! Richtig überzeugend wird die Sache, weil auch die für die Rolle zuständige Schauspielerin selbst eine Transgender ist.

Die 21-jährige Nicole Maines, die Nia Nal verkörpern wird, sagt selbst, dass sie bereits mit drei Jahren wusste, dass sie transgender ist. Als Teenager trat sie bereits aktiv für ihre Rechte ein, etwa, als man ihr in der Schule verbot, die Damentoilette zu benutzen. Mit Erfolg, was sie zu einer wirklichen Transgender-Aktivistin machte. Dass sie so einen besonderen Bezug zu ihrer neuen Rolle hat, liegt auf der Hand. Geht es nach Nicole, ist es eher kontraproduktiv, wenn Schauspieler ein Transgender nur spielen, ohne es selbst zu sein.

Eine echte Transgender als echte Superheldin

Die Rollen, in denen Transgender bisher meistens dargestellt wurden, seien zudem wenig förderlich für eine angemessene Repräsentation der Trans-Community gewesen: „Transfrauen wurden meistens entweder als Prostituierte oder Drogensüchtige dargestellt”, sagte Maines in einem Interview mit dem Magazin Variety. Nia Nal ist da ganz anders — eine echte Superheldin eben: Sie ist eine junge Transfrau und Journalistin, die sich für andere einsetzt. Ihre Superkraft ist das Voraussehen von Todesfällen. Maines freut sich darauf, diese Figur zu verkörpern — ist aber auch nervös: „Ich habe es noch gar nicht wirklich realisiert”, gab sie gegenüber Variety zu. „Mit Macht geht auch Verantwortung einher. Ich bin nervös, weil ich es richtig machen möchte.”

Bis jetzt scheint bei diesem Thema alles so richtig zu laufen, dass man kaum annimmt, dass es an Nicoles Darstellung scheitern wird!

 

Passend zum Thema