Gratis-Haarschnitt – wenn du eine Trump-Frisur willst [Video]

Trump Frisur
© picture alliance / newscom
Henning Sonnenschein
22.02.2019

Nächste Woche trifft sich US-Präsident Donald Trump zum zweiten Mal mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un. Schauplatz des Grusel-Gipfels ist die vietnamesische Hauptstadt Hanoi – und ein dort ansässiger Friseur nutzt die Gelegenheit für einen PR-Coup der spezielleren Art: Wenn der Kunde sich für eine originalen Kim Jong-un oder Donald Trump-Frisur entscheidet, wird er gratis frisiert …

Der Friseur Le Tuan Dong wurde durch einen ernsten Hintergrund zu dieser Aktion inspiriert, mit der er nicht nur auf sein Geschäft, sondern auch auf den Gipfel in seiner Heimatstadt aufmerksam machen will: Im Vietman-Krieg (1955-1975) habe er zwei Onkel verloren, weshalb er Kriege hasse und die Bemühungen um eine friedliche Lösung der Korea-Krise unterstützen wolle, wie er der Nachrichten-Agentur Reuters verriet. Seine Kundschaft ist auf jeden Fall schwer begeistert von der Aktion und rennt ihm die Bude ein – ob nun wegen der Looks, der Kostenlosigkeit oder einfach, um dabei gewesen zu sein, ist eine andere Frage. Gerade mit der blonden Mähne des umstrittenen US-Präsidenten könnten sie dabei einen guten Deal machen: Alleine die Blondierung würde im Normalfall schon fast 40 Euro kosten.

Trump-Frisur ist ein Ladenhüter

Die Präferenz der Kunden geht trotzdem eindeutig in die andere Richtung: Innerhalb von drei Tagen hatte Le Tuan Dong bereits rund 200 Kim-Frisuren verschenkt. Für den Trump-Look entschieden sich im gleichen Zeitraum gerade einmal fünf Leute. Ob das nun ein politisches Statement ist oder doch einfach dem Fakt geschuldet, dass die Tolle des nordkoreanischen Diktators zwangsläufig besser zum asiatischen Phänotypen passt? Auch diese Frage bleibt unbeantwortet, so lange sich niemand auf die Lauer legt, um repräsentative Umfragen zu erheben. Wer das machen möchte oder einfach nur selbst Lust auf eine kostenlose Typveränderung hat, sollte sich jedenfalls ziemlich schnell für einen Trip nach Hanoi entscheiden: Die Aktion endet am 28. Februar, dem zweiten und letzten Tag des Trump-Kim-Gipfels.

Passend zum Thema