Neue Verschwörungstheorie: Lebt Tupac Shakur ein Luxusleben in Somalia?

Tupac Somalia
© picture alliance / AP Photo
Josefine Rose
27.02.2018

Am 13. September 1996 starb Rapper Tupac Shakur an seinen Verletzungen, nachdem er auf den Straßen Las Vegas angeschossen wurde. Die genauen Umstände seines Todes sind bis heute nicht ganz aufgeklärt und schaffen immer wieder Raum für Verschörungstheorien verschiedener Art. Die neueste Version: Tupac lebt in Somalia im Luxus.

Heute startet in den USA die neue Dokumentationsreihe The Murders of Tupac and the Notorious B.I.G., die – wie schon die ein oder andere Doku zuvor – den Tod Tupacs und seines damaligen Kontrahenten ganz genau beleuchten soll. Das schreit natürlich geradezu nach Futter für Verschwörungstheoretiker, die sich derzeit darauf stürzen, dass Tupac angeblich gesehen wurde – lebend!

Lebt Tupac in Somalia im Luxus?

suldaan_mahdi nennt sich der Mann in den sozialen Netzwerken, der Tupac angeblich in Afrika gesehen haben will. Angeblich habe er Tupac gemeinsam mit Yaki Kadafi, damaliger Weggefährte Shakurs und Gründer der Hip-Hop-Formation Outlawz, in einem Auto gesehen, während Kadafi schräge Handzeichen gemacht haben soll. Ein Beweisfoto des Szenarios gibt es übrigens nicht. Auch über die mysteriöse Quelle ist darüber hinaus nichts weiter bekannt. Bleibt den Verschwörungstheoretikern also nichts anderes übrig, als sich weiter auf Fan-Aussagen dieser Art zu stürzen und den Umständen des mysteriösen Todes Tupac Shakurs weiterhin auf die Schliche zu kommen …

Passend zum Thema