U2 unplugged in der U2 — und keiner macht mit, weil alle ihr Handy festhalten [Video]

Dennis Ebbecke
09.12.2017

Irgendwie echt schade: Da geben sich die Weltstars von U2 die Ehre und performen live in der Berliner U‑Bahnlinie U2 und keiner klatscht, singt und feiert mit. Warum? Weil wir alle inzwischen zu sehr darauf fixiert sind, uns ans Smartphone zu klammern. Es ist zwar verständlich, dass man U2 unplugged mit seinem Handy für die Ewigkeit festhalten möchte, doch muss es wirklich gleich das ganze Konzert sein?

Um es gleich vorwegzunehmen: Wir wollen mit diesem Artikel niemanden persönlich anprangern. Vielmehr könnte dieses Video als ein Abbild unseres momentanen gesellschaftlichen Lebens dienen — und das betrifft schließlich uns alle. Anstatt sich zu unterhalten, Musik zu lauschen oder ein Buch zu lesen, halten wir gefühlt bei Tag und Nacht das Handy in der Hand.

Wenn U2 unplugged spielen, hat das Handy (nicht) Pause!

Unser Speicher ist mit Fotos und Videos von Urlauben, Konzerten oder Alltagsmomenten zum Bersten gefüllt. Anschauen können wir uns das Material nicht, da wir in der Regel schon wieder damit beschäftigt sind, neues Smartphone-Futter zu sammeln.

Dieser echt einzigartige und originelle Gig von Bono und Co. hat es natürlich absolut verdient, eingefangen zu werden. Get Out Of Your Own Way, Sunday Bloody Sunday oder One sind unbestritten großartige Hits. Doch wäre die Stimmung nicht noch viel gigantischer, wenn die Zuhörer mitmachen und sich von U2 unplugged mitreißen lassen würden? Auch im Netz gibt es bereits einige Stimmen, denen der Handy-Wahn in diesem Video nicht entgangen ist …

Passend zum Thema