Alltagsfragen: Wie oft sollte man die Bettwäsche wechseln?

Wie oft sollte man die Bettwäsche wechseln?
© Unsplash/Yasmine Boheas
Lisa-Marie Yilmaz
15.01.2020

Hand aufs Herz: Wie häufig beziehst du dein Bett mit frischer Wäsche? Solltest du Kopfkissen, Decke und Co. im Abstand von rund drei bis vier Wochen ein neues Gewand verleihen, warnen wir dich an dieser Stelle schon einmal vor, denn das, was jetzt kommt, könnte etwa verstörend oder ekelig werden. Denn in unseren Alltagsfragen haben wir uns einmal damit beschäftigt, wir häufig man eigentlich seine Bettwäsche wechseln sollte…

Zunächst einmal die knallharten Fakten: Unser Bett teilen wir nicht nur mit unserem Lieblingsmenschen oder vielleicht auch dem ein oder anderen Kuscheltier – auch jede Menge Milben tummeln sich in unseren Laken.
Diese kleinen Biester sorgen etwa bei Hausstauballergikern für brennende Augen, Niesattacken und im worst case sogar für Asthmaanfälle. Dass Milben sich in unseren Betten pudelwohl fühlen, sollte niemanden wundern: Immerhin ist es darin schön warm und sie haben jede Menge Platz, um sich zu vermehren – womit wir auch schon beim nächsten Punkt wären, denn in einem einzigen kleinen Gramm Hausstaub befinden sich rund 15.000 Milben (würg).

Bettwäsche bei mindestens 60 Grad waschen

Wie werden wir die kleinen Monster also los? Die Antwort ist glücklicherweise nicht schwer: Milben sterben bei 58 Grad ab. Das bedeutet, dass wir unsere Bettwäsche bei mindestens 60 Grad waschen sollten. Und sollten tatsächlich Kuscheltiere mit dir im Bett übernachten (keine Sorge, wir verraten es niemandem), sollten auch diese bei dieser Temperatur gewaschen werden. Zusätzlich kannst du Milben den Kampf ansagen, indem du die Matratze regelmäßig mit dem Staubsauger absaugst und die Matratze bei jedem Bettwäschewechsel umdrehst.

Aber wie oft soll Bettwäsche denn nun gewechselt werden? Experten empfehlen, mindestens alle zwei Wochen das Bett neu zu beziehen. Darüber hinaus empfiehlt es sich, rund alle sieben Jahre neue Bettdecken und -kissen zu kaufen, da diese nach dieser Zeit das Höchstmaß an Milben (und ihrem Kot!!!) erreicht haben.

Zu guter Letzt ein abschließender Rat: Die Basis für eine saubere Bettwäsche ist eine sauber funktionierende Waschmaschine. Und auch diese sollte immer wieder geprüft und gereinigt werden. Deine Waschmaschine tut es nicht mehr so? Dann empfehlen wir dir ein Waschcenter deines Vertrauens – oder gleich eine neue Waschmaschine. 😉

Passend zum Thema