Wir wissen, welche Songs du diesen Sommer hörst!

Sommer
© depositphotos/alexaldo
Fabian Langkamp
21.06.2016

Endlich, der Sommer ist da! Nach den eher durchwachsenen vergangenen Wochen, gibt uns der heutige Sommeranfang Hoffnung, dass wir unsere Freizeit bald mit Grillabenden und heißen Tanznächten unter freiem Himmel verbringen können. Um die Vorfreude noch zu steigern, verraten wir dir jetzt, welche Songs du im Sommer 2016 hören wirst. Von Geheimtipps bis hin zu bereits angesagten Ohrwürmern ist alles dabei, was dich auf die Tanzfläche treiben wird.

1

„This Is What You Came For” (Calvin Harris feat. Rihanna)

Wenn der schottische DJ Calvin Harris mit der R&B‑Königin Rihanna gemeinsame Sache macht, wird die Tanzfläche auf den Kopf gestellt.

2

„White Tiger” (Izzy Bizu)

Total lässig kommt Izzy Bizu daher, deren Vorbilder aus dem Funk- und Soulgenre stammen. Das merkt man dieser radiotauglichen Nummer an.

3

„Hymn For The Weekend” (Coldplay)

Mit „Viva la Vida” haben Coldplay bereits Sommerhit-Erfahrung gesammelt. Nun legt die Band mit einem Song nach, bei dem nichts schief gehen kann … immerhin kommt der Begriff „Weekend” vor!

4

„Brand New Day” (Mano Ezoh)

Der deutsch-nigerianische Musiker kam anscheinend mit einem Ohrwurm-Gespür auf die Welt. Dieser Dancehit bleibt hängen!

5

„Cheap Thrills” (Sia feat. Sean Paul)

„Til I hit the dance floor, hit the dance floor”, singt Sia, die von Dancehall-Star Sean Paul supportet wird. Der Track hat zwar Nerv-Potential, dennoch fällt es schwer, die Tanzfüße still zu halten.

6

„Good Times Keep Rolling” (Sean Koch)

Nach Sean Paul hätten wir noch Sean Koch anzubieten, der natürlich ein ganz anderes Genre bedient. Mit seinen sanften Vibes avanciert der Südafrikaner zum Geheimtipp unter den Sommerhit-Anwärtern.

7

„No” (Meghan Trainor)

Bei sommerlichen Temperaturen und dem einen oder anderen Drink zu viel, sind manche Verehrer mitunter ziemlich aufdringlich. Mach’ es wie Meghan Trainor und sag’ „Nein”!

8

„Ain’t Your Mama” (Jennifer Lopez)

J.Lo ist natürlich immer eine Garantin für Summer-Feeling pur! „Ain’t Your Mama” geht auf jeden Fall in die Richtung, wenngleich es kein typischer Sommerhit ist.

9

„This Girl” (Kungs)

Dieser Plan von Kungs ging auf: Sie haben dem angesehenen R&B‑Song „This Girl” einfach mehr Tempo und ein paar House-Elemente verpasst … und schon hat man einen Sommerhit.

10

„Formation” (Beyoncé)

Bereits in der Halbzeitshow des diesjährigen Super Bowls heizte Beyoncé den Fans in der ausverkauften Arena ein. Der Formation-Hype wird diesen Sommer überdauern.

11

„Can’t Stop The Feeling” (Justin Timberlake)

Das Geheimnis hinter Justin Timberlakes Erfolgssong haben wir ja bereits gelüftet. Alle sind sich sicher: „Can’t Stop The Feeling” verbreitet einfach #gutelaune. Bei seiner Weltpremiere im Rahmen des Eurovision Song Contests wurde ihm zudem eine herausragende Plattform geboten.

12

„Cake By The Ocean” (DNCE)

Was für ein Clou von Joe Jonas, der 2015 die Band DNCE gründete und einen Song veröffentlichte, an dem es in diesem Sommer (und vermutlich auch in den nächsten Jahren) kein Vorbeikommen geben wird. Unserer Meinung nach kann Joe Jonas sogar Justin Timberlake vom Sommerhit-Throm stoßen.

Verrate uns: Welchen Hit wirst du diesen Sommer rauf- und runterhören?

Passend zum Thema