Zum Tag der Walnuss: Lass‘ knacken!

Fabian Langkamp
17.05.2016

„Lass‘ knacken!“ soll nicht bedeuten, dass heute länger im Bett liegen bleiben sollt. Wir meinen das nämlich durchaus wörtlich, denn seit dem 17. Mai 1958 wird – insbesondere in den USA – der Tag der Walnuss gefeiert.

Den Eichhörnchen dieser Welt dürfte dieser Feiertag vermutlich ziemlich egal sein. Für die süßen Nagetiere könnte jeder Tag ein Tag der Walnuss sein, wie diese beiden Videos verdeutlichen.

Den Tag der Walnuss haben wir übrigens dem einstigen US-Präsidenten Dwight D. Eisenhower zu verdanken, der damals eine entsprechende Resolution verabschiedete. Es ist kein Geheimnis, dass Walnüsse aufgrund ihres hohen Gehalts an Ballaststoffen, Eiweiß, Mineralstoffen und Vitaminen sowie ungesättigten Fettsäuren und Antioxidantien sehr gesund sind. Doch ist das Grund genug, hierfür einen Feiertag ins Leben zu rufen? Wie dem auch sei: Nicht nur die Menschen lieben Walnüsse, sondern natürlich auch die Eichhörnchen. Zwar gelten die kleinen Nager als scheu, doch für eine leckere Walnuss gehen sie schonmal gewisse Risiken ein. Na, dann lasst knacken!

Für welches Lebensmittel sollte es deiner Meinung nach unbedingt mal einen Feiertag geben?