Blade Runner 2049-Bösewicht war von Taylor Swift inspiriert

Josefine Rose
25.10.2017

Zugegeben, Taylor Swift hat zuletzt einen kleinen Imagewechsel durchlebt, den sie auch in ihrem aktuellen Musikclip zu Look What You Made Me Do zur Schau stellt, aber dass sie gleich als Inspiration für eine Bösewichtenrolle einer Hollywood-Produktion herhalten muss, wundert dann doch den ein oder anderen. Doch tatsächlich fanden die Macher von Blade Runner 2049 in ihr die Inspiration für eine fiese Rolle, was aber gar nichts Schlechtes bedeuten muss …

Schauspierlein Sylvia Hoeks spielt Luv in der Sci-Fi-Fortsetzung von Blade Runner und ließ bei der Vorbereitung auf die Rolle ihr Interesse für die Sängerin mit einwirken. Im Interview mit Bustle erzählt sie, dass sie sich die Denkweise eines Menschen aneignen wollte, der stets eine gewisse Kontrolle im Leben behalten muss.

Auch Selena Gomez dienste als Inspiration

Sylvia Hoeks richtiete ihre Augen aber nicht nur auf Taylor. Auch Celebrities wie Selena Gomez rückten für sie in den Fokus, als sie sich auf ihre Rolle vorbereitete. Ihr ging es darum, Stars zu beobachten, die tagtäglich im Rampenlicht stehen und ein beinahe transparentes Leben führen: So their whole life kind of happens virtually.

Wie Hoeks ihre Rolle final umgesetzt hat, kannst du dir in Blade Runner 2049 anschauen, hier gibt es schon einmal den Trailer für dich:

Passend zum Thema