Dank Twitter: Warum Fleetwood Mac zurück in den Charts sind

Fleetwood Mac
© depositphotos/alexeynovikov
Josefine Rose
04.04.2018

Ihr Album Rumours gehört zu den weltweit erfolgreichsten Platten – jetzt erlebt der Song Dreams von Fleetwood Mac ein wahres Comeback! Wer nun aber an eine Neuauflage des Songs denken mag, irrt, denn vielmehr ist ein Tweet dafür verantwortlich, dass Fleetwood Mac zurück in den Charts sind …

Wer hätte jemals gedacht, das ein Internet-Meme bei Twitter für ein Revival des 41-jährigen Megahits Dreams sorgt. Mit Blick darauf, dass es den Messengerdienst nicht einmal gab, als der Song 1977 auf Platz eins der US-Billboard Hot 100 Charts schoss, wird das Ganze natürlich nicht weniger amüsant. Doch wie kam dieses Comeback der besonderen Art zustande?

Fleetwood Mac wegen Meme zurück in den Charts

Vor rund zwei Wochen nahm das Phänomen seine Lauf: Via Twitter wurde ein Meme gepostet, das zu Dreams tanzende Cheerleaderinnen zeigt. Darunter der Text: Fleetwood Mac’s Musik ist so langweilig, das man nicht einmal dazu tanzen kann. Unter dem Post stand das Gegenargument: Ich, eine Intellektuelle. Inzwischen wurde der Post mehr als 130.000 mal reetweetet und zählt weit mehr als 310.000 Likes. Und das war es noch lange nicht, denn der Song der britisch-amerikanischen Band belegt derzeit tatsächlich Platz 14 der Hot Rock Songs. Wenn das also mal kein Comeback der Extraklasse ist und jetzt mal ehrlich: Wer hätte jemals gedacht, dass ein Internet-Meme jemals für ein Chart-Revival sorgen könnte …

Passend zum Thema