FaceTime-Talks, Insta-Videos und YouTube-Clips: Darum ist „Actual Life” der Musik-Trend des Jahres

Sponsored Post
Fred again..
© WMG
Dennis Ebbecke | Sponsored by Fred again..
16.11.2020

Die schönsten Geschichten schreibt das Leben. Und während andere Künstler vorrangig Songs über ihre Erlebnisse schreiben, geht der Songwriter, Produzent und Multi-Instrumentalist Fred again.. noch einen Schritt weiter: Die Musik des Mannes, der Ed Sheerans Erfolgsalbum No. 6 Collaborations Project produziert hat, besteht nämlich genau aus diesen Erlebnissen. Wie das funktioniert und was sich hinter seinem sogenannten „Actual Life”-Projekt verbirgt, verraten wir dir jetzt.

Der Londoner Musiker Fred again.. hat ein einzigartiges Projekt auf die Beine gestellt, das unter dem Slogan „Actual Life” als fortlaufende EP zu einem Dauerbrenner im Netz geworden ist. Diese Playlisten-artige Sammlung von Tracks erzählt, wie eingangs erwähnt, nicht nur Geschichten aus dem Leben, sondern besteht aus ihnen. Ein konkretes Beispiel: Seine aktuelle Single namens Jessie (I Miss You) basiert auf einem Video-Sample der kanadischen Sängerin Jessie Reyez, die zudem eine gute Freundin des Briten ist.

Jessie (I Miss You): Hier kannst du die aktuelle Single von Fred again .. downloaden!

Dieses Video-Sample ist nur eine der vielen Quellen aus dem „wirklichen Leben” („actual life”), aus denen Fred again.. seine Vocals zieht. Oder anders ausgedrückt: Der kreative Produzent und Songwriter vergoldet von YouTube-Clips über Instagram-Posts bis hin zu seinen persönlichen FaceTime-Unterhaltungen all die wertvollsten Momentaufnahmen, die von den sozialen Netzwerken „ausgespuckt” werden. Ausgestattet mit einem besonderen Gespür, wählt Fred again.. seine Quellen zu einem Großteil willkürlich aus, indem er Instagram-Accounts oder sein eigenes Video, etwa nach geeigneten Party-Videos, durchforstet. So geht Inspiration 2.0!

Mit diesem „Actual Life”-Projekt hat er einen neuen, vielversprechenden Trend gesetzt, der über die Corona-Krise hinaus auch andere Künstler inspirieren könnte. Neben der Konsequenz, mit der er sein Projekt verfolgt, überzeugt die persönliche Note seiner Arbeit. Fred again.. sampled Instagram-Snippets, um daraus Songs zu generieren und diese dann Familienmitgliedern oder Freunden zu widmen — so wie bei dem bereits veröffentlichten Track Jessie (I Miss You).

Von Ed Sheeran bis Rita Ora: Diese Superstars vertrauen auf Fred again..

Dass Fred again.. genau weiß, was er macht, lässt ein Blick auf seine eindrucksvolle Vita erahnen. Der Engländer avancierte dieses Jahr zum jüngsten Gewinner der BRIT Awards als Producer of the Year. Zudem genießt er bei seinen Kollegen im Musik-Biz einen ausgezeichneten Ruf, wie seine jüngsten Projekte beweisen. Fred again.. führte das Ed Sheeran-Album No. 6 Collaborations Project zum Erfolg (Platz zwei in den deutschen Charts; Platz eins unter anderem in Österreich, Schweiz, UK und USA). Darüber hinaus arbeitete Fred Gibson, wie der 26-Jährige mit bürgerlichem Namen heißt, an Stormzys Heavy Is The Head oder Rita Oras Let You Love Me mit. Nun macht er sich als Trendsetter einen Namen, indem er das wirkliche Leben in seinen eigenen Songs hautnah abbildet …

Passend zum Thema