„Grey’s Anatomy“ thematisiert Corona in neuer Staffel – warum das absolut richtig ist

Serien Songs
© picture alliance/Mary Evans Picture Library
Lisa-Marie Yilmaz
23.07.2020

„Heute ist ein wunderschöner Tag, um Leben zu retten” – wer Grey’s Anatomy kennt, wird wissen, was es mit diesem Zitat auf sich hat. Denn niemand Geringeres als Dr. Derek Shepherd aka McDreamy motivierte sich und sein fiktives Chirurgenteam immer wieder mit diesem Satz. Inzwischen hat der Appell mit Blick auf die Corona-Krise auch außerhalb des Serien-Sets eine ganz besondere Bedeutung erhalten – und könnte in der geplanten 17. Staffel wieder zum Einsatz kommen: Denn Grey’s Anatomy will Corona in der kommenden Season thematisieren.

Die Corona-Pandemie ist echt, präsent und bestimmt seit Monaten das Leben der Menschen auf der ganzen Welt. Verschiedenste wirtschaftliche Produktionen kamen zwischenzeitlich zum Stillstand, konnten nur nach und nach wieder hochgefahren werden. Auch die TV- und Kinoproduktionen mussten schmerzlichst erfahren, dass der Alltag am Set in Zeiten einer Pandemie nicht einfach fortgeführt werden kann. Zwar werden die meisten Dreharbeiten für Filme und Serien inzwischen fortgesetzt, dennoch gelten auch in Hollywood und Co. strenge Abstands- und Sicherheitsregeln.

Die deutschsprachige Serienwelt bleibt coronafrei

Aller alltagsbestimmender Wirkung der Corona-Pandemie zum Trotz – viele Serien-Macher haben sich dafür entschieden, die Corona-Krise nicht mit ins Drehbuch aufzunehmen. Während in der realen Welt weiterhin Menschen erkranken und  nach einem Impfstoff geforscht wird, wird das Virus in der deutschsprachigen TV-Welt von Gute Zeiten, schlechte Zeiten, Sturm der Liebe, Dahoam is Dahoam oder Reality-Soaps wie Berlin — Tag & Nacht keine Rolle spielen. „Wir haben uns bewusst entschieden, unserem Publikum eine halbe Stunde Auszeit vom Thema Corona zu bieten und greifen dieses deshalb in Dahoam is Dahoam inhaltlich nicht auf“, teilte etwa der Bayerische Rundfunk auf Anfrage zu seiner Erfolgs-Seifenoper mit.

Auch lesenswert: Alltagsfragen: Was passiert, wenn ich im Urlaub an Corona erkranke?

Anders als hierzulande wollen jedoch die Macher der Mega-Serie Grey’s Anatomy mit der Pandemie umgehen. Das Coronavirus soll in der geplanten 17. Staffel der seit 2005 laufenden Krankenhaus-Serie thematisiert werden: „Wir werden diese Pandemie auf jeden Fall behandeln. Wir können nicht eine langjährige Krankenhausserie sein und nicht DIE medizinische Geschichte unseres Lebens erzählen”, erklärte Produzentin Krista Vernoff bei einer Online-Diskussionsrunde.

Geschichten aus der Corona-Zeit verdienen es gehört zu werden

In Grey’s Anatomy will Vernoff Ärzten eine Stimme verleihen, ihre Stories erzählen. Natürlich stehen Krankenhausserien oftmals dafür, eben diese Handlungsstränge eher überzeichnet darzustellen, das wissen auch treue Fans des Grey Sloan Memorial Hospitals. Doch durch die Corona-Krise haben sich die Geschichten vieler Ärzte und Pfleger verändert. Laut Vernoff verdienen diese Geschichten es genau deswegen, gehört zu werden. Geschichten von den Menschen, die während der Krise das Rad am Laufen gehalten haben, die immer alles und noch viel mehr gegeben haben – und es noch immer tun: „Ich habe das Gefühl, dass unsere Serie eine Gelegenheit und eine Verantwortung hat, einige dieser Geschichten zu erzählen!”

Vernoff trifft mit dieser Aussage den Nagel auf den Kopf. Reale Geschichten, die bislang fiktiven Stoff für Drehbücher und Co. geliefert haben, sollen in der neuen Staffel erzählt werden. Schicksale von Patienten, Angehörigen, Pflegern und Ärzten sollen gehört werden. In diesem Sinne können wir dieser Entscheidung nur einen großen Daumen nach oben geben und hoffen, dass die Dreharbeiten zur 17. Staffel asap fortgesetzt werden können – denn diese liegen derzeit auf Eis (den Grund dafür müssen wir an dieser Stelle wohl nicht nennen …).

Halten wir es also weiterhin mit den Worten Derek Shepherds und sagen „Heute ist ein wunderschöner Tag, um Leben zu retten” – ein Aufruf, der in Zeiten von Corona nicht nur an Ärzte, sondern an uns alle geht. Also, tragt eure Masken und freut euch mit uns auf die kommende Staffel von Grey’s Anatomy!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

It’s a Beautiful Day to Save Lives. #WearAMask #COVID19 #YourActionsSaveLives

Ein Beitrag geteilt von Patrick Dempsey (@patrickdempsey) am

Passend zum Thema