Warum der House of Cards Dreh bald doch weitergehen könnte

Josefine Rose
27.11.2017

Nach den Belästigungsvorwürfen gegen Oscar-Preisträger Kevin Spacey sollte die Erfolgsserie House of Cards eigentlich eingestellt werden. Der Dreh der sechsten und finalen Staffel wurde auf Eis gelegt, doch nun könnte es doch noch berechtigte Hoffnung geben, dass der House of Cards Dreh bald schon weitergehen könnte.

Der Cast sowie die gesamte Crew um die Polit-Thriller-Serie wurde erneut für weitere zwei Wochen in den bezahlten Urlaub geschickt, mit einer nicht ganz unwichtigen Ausnahme: Verschiedene Drehbuchautoren der Serie tüfteln im Auftrag der Produktionsfirma Media Rights Capital darüber, wie die sechste Staffel doch noch ein Ende finden könnte – jedoch ohne Kevin Spacey als Frank Underwood!

House of Cards Dreh ohne Kevin Spacey

Kevin Spacey wird definitv nicht mehr als Frank Underwood zurück in die Serie kehren. Nach den Vorwürfen der sexuellen Belästigung, feuerte Netflix den 58-Jährigen. Nun gilt es für die Drehbuchautoren ein best mögliches Konstrukt in die Handlung einzubauen, welches erlaubt, die Dreharbeiten an House of Cards fortzuführen. Pauline Micelli von Media Rights Capital sprach in einem Brief an die Betroffenen und stellte darin klar, dass dass diese Produktion größer als nur eine Person ist – vielleicht gelingt es dem Team also doch noch, der Serie ihr verdientes Ende zu bescheren …

Passend zum Thema