fbpx

Alles live: Kinder platzen in Interview ihres Papis und die Welt liebt es

Josefine Rose
11.03.2017

Robert E. Kelly ist außerordentlicher Professor für politische Wissenschaften und wird als Fachmann gerne für TV-Sendungen mit seiner Expertenmeinung hinzugezogen. Doch seit seinem letzten Skype-Interview mit BBC World ist er der wohl bekannteste Daddy im Homeoffice, denn seine Kinder interessiert es nur herzlich wenig, dass er gerade versucht zu arbeiten…

In dem Interview geht es eigentlich um die aktuelle Lage in Südkorea. Eigentlich, denn während Kelly seine Einschätzung abgibt, öffnet sich im Hintergrund die Zimmertür und seine Tochter kommt hereinspaziert, dicht gefolgt von ihrem kleinen Bruder. Kelly versucht noch, die Kleine aus dem Bild zu schieben, doch Töchterchen lässt sich nicht beirren und bleibt in Daddys Nähe.

Kinder platzen in Interview – aber damit nicht genug…

So, die Kinder haben es sich bei Papi also schon einmal gemütlich gemacht und während Kelly sich peinlich berührt, aber mit einem Schmunzeln auf dem Gesicht, bei seinem Interviewpartner entschuldigen will, naht der Höhepunkt der Show, denn seine Frau eilt, oder besser, wirft sich in das Zimmer, und bringt die Kids hinaus. Kerry, teils entschuldigens, teils lachend, verliert nun vollends den Faden, verhaspelt sich und gibt sich danach größte Mühe, zurück zum Wesentlichen zu kommen: der Lage in Südkorea.

Daddy cool trotz verpatztem Interviews

Im Netz wird Kelly für die Ruhe, die er in dieser Situation bewahrt hat, gelobt und seien wir einmal ehrlich: Eltern dürften Situationen dieser Art nur zu gut kennen, denn Kinder platzen manchmal nun einmal in  Gespräche oder halten uns von der Arbeit ab. Aber das ist doch genau der Grund, warum wir die Reaktion von Daddy Kelly so menschlich und toll finden!

Passend zum Thema