Lustig: Dalai Lama äfft Donald Trump nach!

Josefine Rose
25.09.2016

Dalai Lama, you made my day – so oder so ähnlich wird „Good Morning Britain”-Moderator Piers Morgan die Begegnung mit seiner Heiligkeit sicher beschreiben, denn dieser sorgte im Interview für viele Lacher, besonders beim Moderator.

Lass uns aber von vorn beginnen: Der Dalai Lama war zu Gast in der Morning-Show, so weit waren wir bereits. Moderator Morgan wollte mit dem Geistlichen selbstverständlich auch über die anstehenden US-Wahlen sprechen, doch schon als er Donald Trump als sehr kontroversen Charakter bezeichnet, huscht dem Dalai Lama das erste breite Grinsen übers Gesicht. Auf die darauffolgende Frage, was er von dem Präsidentschaftskandidaten halte, antwortet das Oberhaupt der Tibetischen Mönche zunächst mit einem kurzen „Ich weiß nicht”, kommt dann aber richtig in Fahrt und witzelt darüber, wie Trump seine Haare trägt. Die berühmt berüchtigte Haartolle ahmt er dabei mit seinen Händen nach und auch den Mund des US-Amerikaners, den der Dalai Lama übrigens als ziemlich klein erachtet, imitiert er gekonnt.

Piers Morgan kann sich vor Lachen kaum halten und scheint sichtlich amused über die kleine Show-Einlage des 81-Jährigen zu sein. Hillary Clintons Frisur wurde übrigens nicht thematisiert, aber die hatte im TV-Interview mit Zach Galifianakis ja immerhin schon genug zu tun, um ihre Schäfchen ins Trockene zu bringen… Trump hingegen hat den TV-Auftritt des Dalai Lamas sicherlich gesehen und wer weiß, vielleicht trägt er seine Frise beim 1. TV-Duell am Montag ja anders, um seiner Heiligkeit zu gefallen…

Passend zum Thema