Mit nur 52 Jahren: Trance-Ikone Gary D. ist tot

Techno/Trance-Star Gary D.
Fabian Langkamp
04.09.2016

Die deutsche Techno/Trance-Szene trauert um Gerald Malke alias Gary D. – der Hamburger DJ verstarb laut seines Plattenlabels DJs Present „völlig unerwartet“ im Alter von nur 52 Jahren. Als Todesursache ist von einer Lungenembolie die Rede.

„Es ist ein Schock, der so völlig unerwartet kam. Mitten an der Arbeit an einer Produktion (D.Trance 76). Der Verlust dieses großen Künstlers ist für uns als Label nicht fassbar, weil es nicht zu begreifen ist. Er war einer der liebsten und nettesten Menschen auf der Welt. Niemals hatte er Starallüren. Immer war er da bei Problemen anderer.“ Mit diesen Worten verabschiedete sich das Label DFs Present auf der Homepage von seinem Künstler. Bereits mit 16 Jahren machte Gary D. seine ersten Schritte als DJ, legte damals Platten in Hamburg auf. Mit House, Techno/Trance kam er allerdings erst später in Berührung, stand in den Hamburger Clubs Unit und Tunnel hinter den Turntables. Später machte er sich mit der legendären „D.Trance“-Serie einen Namen, die Gary D. zu Ehren auch nach dessen Tod ihre Fortsetzung finden soll. Tragisch: Mitte August war er noch voller Tatendrang und animierte seine Fans via Facebook zum gemeinsamen Feiern.

Passend zum Thema