Hands, washing Hands … Neil Diamond schreibt “Sweet Caroline” wegen Corona um

Neil Diamond Corona
© dpa/Report
Lisa-Marie Yilmaz
23.03.2020

„Hands, touching hands, reaching out, touching me, touching you” – werden diese unverkennbaren Lyrics von Mister Neil Diamonds Megasong Sweet Caroline gespielt, sind wir textsicher as fuck. Doch in Zeiten des Coronavirus ticken die Uhren nun einmal ein wenig anders. Das hat auch Neil Diamond erkannt und seinen Erfolgshit kurzerhand ein wenig umgetextet.

„Passt auf euch auf, da draußen” – mit diesen Worten kündigte Diamond auf Twitter sein Video an, das ihn mit seiner Gitarre vor dem heimischen Kamin sitzend zeigt. Es seien harte Zeiten und gemeinsames Singen würde durch diese vielleicht ein wenig helfen, so der Musiker, ehe er die allseits bekannten Töne von Sweet Caroline anstimmt. Doch statt der üblichen Textpassagen präsentiert der 79-Jährige seinen Megahit mit abgewandelten Lyrics: Statt „Hands, touching hands”, also Hände berühren sich, appelliert er nämlich mit „Hands, washing hands” zum gründlichen Händewaschen.

„Don’t touch me, I won’t touch you”

Und auch der bekannte Refrain „touching me, touching you” wird in der neuen Version von Diamond kurzerhand zu „Don’t touch me, I won’t touch you”. Die Aufforderung des Musikers ist damit klar: In Zeiten der Corona-Krise sollten die Menschen auf Körperkontakt verzichten.

Mehr Lesenswertes rund um das Thema Coronavirus

Passend zum Thema