Oscar-Gewinnerin 2019: Wer ist eigentlich Olivia Colman?

Sascha Falkner
08.03.2019

And the Oscar goes to… Olivia who? Vor weniger als zwei Wochen wurden zum 91. Mal die Oscars in Los Angeles verliehen. Als beste Schauspielerin wurde in diesem Jahr Olivia Colman für ihre Rolle in der historischen schwarzen Komödie The Favourite ausgezeichnet. In ihrer Heimat Großbritannien zählt die 45-Jährige vor allem durch ihre Rollen in diversen TV-Serien längst zu den besten und beliebtesten Schauspielerinnen. Jetzt ist Olivia (die wohl am wenigsten bekannte) Oscar-Preisträgerin. Hier werden wir euch Olivia und ihre 5 besten und wichtigsten Rollen einmal vorstellen.

Meryl Streep, Nicole Kidman, Jennifer Lawrence, Anne Hathaway, Emma Stone, Natalie Portman – sie sind nur eine Hand voll Oscarpreisträgerinnen in der 91-jährigen Geschichte des Awards.  Und sie haben alle etwas gemeinsam: Sie sind allesamt namenhafte Schauspielerinnen, die man keinem vorstellen muss. Man kennt sie bereits aus Big-Budget- und Mainstream-Produktionen sowie Filmen aus der Regie-Feder der ganz Großen. Always on top of the game.

In diesem Jahr ging die goldene Trophäe an die britische Schauspielerin Olivia Colman, die gemeinsam mit Glenn Close, Lady Gaga, Melissa McCarthy und der mexikanischen Newcomerin Yalitza Aparicio nominiert war. Im englischsprachigen Raum ist Olivia kein unbeschriebenes Blatt. Bei den meisten Nicht-Briten und Nicht-Amerikanern wird ihr Name, anders als Close, Gaga oder McCarthy, aber sicherlich ein „Äh…wer?“ auslösen. Aber wir können ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

Vom TV-Star zur Oscar-Preisträgerin

Olivia Colman, die ursprünglich Grundschullehrerin werden wollte, begann ihre Karriere im Jahr 2000. Bekanntheit erlangte sie in England erstmals durch ihre Rolle in der langjährigen Comedyserie Peep Show (2003-2015), die dort Kult-Status erlangte. Bis heute hat Olivia in über 60 TV-Produktionen mitgespielt: Unter anderem in der von Kritikern gelobten Krimiserie Broadchurch (2013-2017), in der mit einem Emmy Award ausgezeichneten Thriller-Miniserie The Night Manager (2016) und aktuell in einer Neuauflage von Les Misérables. Bald wird sie als Queen Elizabeth in der 3. und 4. Staffel der Netflix-Erfolgsserie The Crown zu sehen sein. Auch in einigen bekannten Kinoproduktionen hat sie mitgewirkt, beispielsweise neben Meryl Streep in Die Eiserne Lady (2011) oder an der Seite von Johnny Depp in Mord im Orient Express (2017).

Die Colman’sche Wandlungsfähigkeit

Im vergangenen Jahr kam dann eine kleine, historische schwarze Komödie namens The Favourite aus der Feder des griechischen Regisseurs Yorgos Lanthimos in die Kinos. Olivia Colman spielt hier die Hauptrolle der cholerischen Queen Anne von Großbritannien im frühen 18. Jahrehundert – und stielt so ziemlich jede Szene, die sie sich mit ihren Kolleginnen Emma Stone und Rachel Weisz teilt.

Olivia Colman ist eine herausragende Schauspielerin und als Privatperson absolut auf dem Boden geblieben, wie zahlreiche Interviews zeigen. Egal ob als toughe Kriminalpolizistin, Geheimdienstagentin, exzentrische Königin oder schrullige Ehefrau – Olivia ist mega wandlungsfähig und kann den Zuschauer mit ihrer Darstellung voll und ganz abholen und auch mal richtig herzhaft zum Lachen bringen.

Hier sind die Top 5 der besten und wichtigsten Rollen von Olivia Colman:

1

The Favourite (2018)

An Nummer eins ganz klar DIE Rolle, für die Olivia in diesem Jahr den Oscar bekommen hat: Queen Anne von Großbritannien – notorische Cholerikerin mit einem großen Maß an Exzentrik und offenbar mittelschwerer Psychose. Aber genau das sorgt für wahre Brüller.

2

The Crown - Season 3 & 4 (2019-2020)

Auch wenn die 3. Staffel der überaus erfolgreichen Netflix-Serie The Crown um das Leben von Queen Elizabeth II erst später dieses Jahr veröffentlicht wird, ist schon seit einer Weile bekannt, dass Olivia Colman die Rolle der Queen von Claire Foy (die die Rolle in den ersten beiden Staffeln spielte und dafür den Golden Globe Award bekam) übernehmen wird – and the Queen is very amused! Und da die Oscarpreisträgerin gebübt ist in Sachen Königinnen spielen, wird sie das sicher in den kommenden beiden Seasons von Anfang bis Ende rocken.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

So excited for #TheCrown to air on Netflix. Olivia will make a great Queen Elizabeth!

Ein Beitrag geteilt von Olivia Colman (@oliviacolmantv) am

3

The Night Manager (2016)

Für ihre Rolle als Chefin eines Londoner Geheimdienst-Unternehmens in dieser Thriller-Miniserie, erhielt Olivia den Golden Globe als Beste Nebendarstellerin. Ihre Mission: Einen schweren Waffenhändler-Mogul, gespielt von Dr. House-Star Hugh Laurie, um jeden Preis zur Strecke bringen.

4

Broadchurch (2013-2017)

In dieser britischen Krimiserie spielte Olivia die Kriminalpolizistin Ellie Miller, die im fiktiven englischen Küstenörtchen Broadchurch drei Staffeln lang Verbrechen aufdeckt. Direkt in der ersten Staffel wird ihr Privatleben auf eine harte Bewährungsprobe gestellt, da ihr eigener Ehemann ins Fadenkreuz gerät. Die ersten beiden Staffeln von Broadchurch wurden in Deutschland im ZDF gezeigt und die komplette Serie ist bei uns auch via Netflix verfügbar – also anschauen lohnt sich!

Achtung Spoiler (!): 

5

Peep Show (2003-2015)

Und zu guter Letzt die Show, mit der für Olivia alles begann – ihre Rolle als schludrige und unglückliche Ehefrau Sophie: Alles andere als königlich. Mut zur Hässlichkeit verhalf Olivia in dieser Kult-Serie zu nationaler Bekanntheit und hat (vielleicht) auch ein Stück weit ihren weiteren Weg zum Oscar geprägt. Verdammt gut gespielt hat sie die Rolle allemal, auch wenn sie in Deutschland wohl so gut wie niemand kennt.