Phantastische Tierwesen: Johnny Depp spricht über seine strittige Rolle als Grindelwald

Phantastische Tierwesen Johnny Depp
© picture alliance/AP/Invision
Lisa-Marie Yilmaz
15.10.2018

Auch wenn sein Auftritt in Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind sehr kurz war: Man muss kein Potterhead sein, um zu wissen, dass der kommende Teil der fünfteiligen Reihe um Phantastische Tierwesen Johnny Depp umso mehr in Szene setzen wird. In Grindelwalds Verbechen werden die grausamen Taten seiner Rolle thematisiert – doch löst eben diese Besetzung seit Monaten starke Kontroversen aus. Nun hat sich der Schauspieler erstmals dazu geäußert.

Fangen wir aber von vorne an: So sehr die Besetzung Johnny Depps im ersten Teil der Fantasy-Saga noch gehypt und gefeiert wurde, umso lauter wurden die Protest-Stimmen der Fans, als es um die Wiederbesetzung des Schauspielers für die Rolle von Grindelwald ging. Zu jenem Zeitpunkt machten nämlich gerade die Vorwürfe seiner Ex-Frau Amber Heard die Runde, Depp habe sie während ihrer Ehe körperlich und emotional missbraucht. Als Depp daraufhin bekannt gab, auch im dritten Teil der Reihe mitzuspielen, brach die Diskussion erneut los.

Sieh dir hier noch einmal den ersten Trailer von Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen an!

Autorin J. K. Rowling stellte sich im Rahmen der Diskussionen mehrfach und entschieden hinter ihre Wahl für Depp als Grindelwald und unterstützt den Schauspieler seitdem – auch in der Öffentlichkeit. Rowling ist von ihm und seiner schauspielerischen Leistung voll und ganz überzeugt und räumt dem 55-Jährigen sogar ein, hier und da vom Skript abweichen und improvisieren zu dürfen. Und das ist noch längst nicht alles: Rowling zufolge habe Depp außerdem zu Grindelwalds einzigartigem Look beigetragen.

Embed from Getty Images

Fans fordern Phantastische Tierwesen ohne Johnny Depp

Gut zwei Jahre sind seit dem ersten Fan-Aufschrei vergangen und während J. K. Rowling oder auch Regisseur David Yates klar und deutlich ihr Vertrauen gegenüber Depp ausgesprochen haben, hat er selber sich nie zu den Vorwürfen und den damit verbundenen Kontroversen um seine Rolle geäußert – bis jetzt: Im Interview mit Entertainment Weekly! bezog Johnny Depp etwa einen Monat vor Kinostart des zweiten Teils von Phantastische Tierwesen Stellung:

Ich möchte ehrlich mit euch sein, es tut mir für J.K. leid, dass sie mit den verschiedenen Emotionen der Menschen da draußen zurechtkommen musste. Aber endlich gibt es eine richtige Auseinandersetzung. Tatsache ist, dass ich fälschlicherweise beschuldigt wurde, weshalb ich die Sun-Zeitung wegen wiederholter falscher Anschuldigungen verklagt habe. J.K. hat die Beweise gesehen und weiß, dass ich fälschlicherweise beschuldigt wurde. Aus diesem Grund hat sie mich öffentlich unterstützt. Sie nimmt die Dinge nicht auf die leichte Schulter. Sie würde nicht [für mich] einstehen, wenn sie die Wahrheit nicht kennen würde.

Fakt ist: Die Fans müssen – ob sie wollen oder nicht – mit Johnny Depp in der Rolle des Gellert Grindelwalds Vorlieb nehmen und das sowohl im zweiten als auch dritten Teil der Mega-Saga!

Passend zum Thema