fbpx

Diese Musikerin covert einen Taylor Swift-Song – und Taylor liebt ihn

Sponsored Post
Taylor Swift Twitter
© WMG/depositphotos/Jean_Nelson (Montage)
Dennis Ebbecke | Sponsored by Maisie Peters
25.09.2020

Stell’ dir vor, dein größtes Idol, das dich überhaupt erst dazu inspiriert hat, einen bestimmten Weg in deinem Leben einzuschlagen, feiert dich in den sozialen Netzwerken — und zwar vor seinen rund 87 (!) Millionen Twitter-Followern. Diese unglaubliche Story beruht auf einer wahren Begebenheit, die eine 20-jährige Folk-Pop-Singer/Songwriterin namens Maisie Peters genauso erlebt hat. Ihre geniale Cover-Version eines Songs von Taylor Swift wurde von der Original-Interpretin höchstpersönlich retweetet und mit einem einzigen Wort kommentiert, das Maisies Welt auf den Kopf stellte.

Auch wenn dieses Erlebnis bereits ein paar Monate zurückliegt: Für Maisie Peters war dieser eine Moment der größte Ritterschlag, der ihre gesamte weitere musikalische Laufbahn prägen und beeinflussen dürfte. Als die junge Britin damals ihr Cover des Songs Enchanted der Öffentlichkeit präsentierte, dauerte es nicht lange, bis sich Taylor Swift bei Twitter höchstpersönlich einschaltete — und sie lobte die talentierte Singer/Songwriterin über den grünen Klee.

Taylor Swift feiert diese junge Britin

Mit dem Wort „himmlisch” kommentierte sie das, was Peters aus dem Track gemacht hatte — ein Song, der im Original auf Taylor Swifts 2010er-Album Speak Now erschienen war. Zugegeben: Vermutlich würde eine persönliche Nachricht von DER Swift bei nahezu jedem Menschen Schnappatmung auslösen, mit Blick auf die junge Maisie hat dieses Lob allerdings noch mehr Gewicht. Denn: Ohne die weltweit gefeierte US-Sängerin würde es die professionelle Musikerin Maisie Peters heute vielleicht gar nicht geben, wie sie in ihrer emotionalen Antwort an ihr Idol deutlich machte.

„Oh, mein Gott. Ich danke dir so sehr! Du bist buchstäblich der Grund, warum ich Musik mache, und du bist meine größte Inspiration. In jedem Interview, das ich gegeben habe, seit ich 15 war, habe ich über dich gesprochen”, twitterte die aus Brighton stammende Peters.

Streame hier die neue Single Maybe Don’t von Maisie Peters

Darum solltest du Taylor Swift bei Twitter im Blick behalten!

Diese wunderschönen Zeilen waren übrigens nicht nur so daher gesagt, denn nur die Verehrung für Taylor hatte Maisie in jungen Jahren dazu bewogen, sich von Freunden eine Gitarre zu leihen, Songs zu schreiben und diese bei YouTube hochzuladen. Heute ist sie mit insgesamt über 351 Millionen Streams selbst eine erfolgreiche Musikerin — und hat einen neuen Song in petto, der am 25. September erschienen ist. Maybe Don’t (feat. JP Saxe) heißt der Track, mit dem die 20-Jährige da weitermachen möchte, wo sie mit ihrer Debütsingle Place We Were Made (wurde zum viralen Hit) oder ihrer Single Feels Like This (über 44 Millionen Streams) angefangen hatte.

Und wer weiß … vielleicht darf sich Maisie Peters schon bald erneut über einen „himmlischen” Retweet ihres großen Idols Taylor Swift freuen. Maybe Don’t hat definitiv das Zeug dazu. Why not!?

Passend zum Thema