Wenn die Toten Hosen Rammstein covern … Passt das zusammen?

Toten Hosen Rammstein
© Depositphotos/gregorylee, picture alliance/APA/picturedesk.com
Henning Sonnenschein
14.07.2019

Wie vielschichtig harter Rock mit deutschen Lyrics sein kann, beweisen die genannten beiden Bands eindrucksvoll: Außer Texten in ihrer Muttersprache und verzerrten Gitarren haben diese Bands jedoch kaum etwas gemeinsam. Trotzdem covern die Toten Hosen Rammstein.

Die Frage, ob und wie das zusammenpasst, ist zwar berechtigt – aber eindeutig mit einem „Ja“ zu beantworten: Denn erstens spielt für ein gelungenes Cover die Songsauswahl und das Arrangement eine größere Rolle als die eigentlichen Stile. Und wenn diese beiden Faktoren passen, macht es den Reiz daran ja erst aus, wenn zusammenwächst, was eigentlich nicht zusammen gehört.

Abgespielt hat sich das Ganze im Rahmen eines Akustikkonzerts der Hosen, das in der Düsseldorfer Tonhalle stattfand: Unter der Motto Mit Pauken und Trompeten gingen Campino und seine Mitstreiter mit Bläsern, Streichern und Pianistin auf die Bühne, um unter anderem Songs anderer Künstler darzubieten. Und neben relativ naheliegenden Songs-Spendern wie den Foo Fighters war eben auch auf den ersten Blick eher seltsam anmutendes Material dabei: Im einen Extrem etwa der Schmachtfetzen Love Is In The Air von John Paul Young, im anderen Rammstein. Die Auswahl des Stückes der NDH-Vorreiter war dann aber auch nicht ganz so extrem, sondern eine, die man sich sowohl mit Orchester als auch von den Hosen ganz gut vorstellen kann: die Ballade Ohne Dich.

Wenn Die Toten Hosen Rammstein covern … müssen Handys draußen bleiben

Zeigen können wir euch von der Performance leider nichts: Handys und dergleichen waren streng verboten – der Mitschnitt dieser Konzerte (die an mehreren Abenden stattfanden) soll nämlich im Herbst in einer noch nicht genauer spezifierten Art und Weise veröffentlicht werden.

Um dir also beim Kopfkino etwas unter die Arme, äh, Ohren zu greifen verweisen wir an dieser Stelle aber gerne auf unseren Rammstein-Beitrag der Rubrik „Der beste Song von …“ – dort auch wir haben uns dabei für Ohne Dich entschieden. Also Augen zu und Campino mit Orchester dazufantasiert …

Passend zum Thema