Vorbild Jazz Jennings: Erste Transgender Puppe am Markt

Josefine Rose
01.03.2017

In der Schule wurde sie gehänselt, als „Es“ bezeichnet – heute ist Jazz Jennings für viele Menschen auf dieser Welt ein Vorbild und steht im Licht der Öffentlichkeit. Jazz ist eine der ersten Transgender-Teens und tourte bereits mit sechs Jahren als Repräsentantin der Transgender-Bewegung durch die USA. Nun wurde auf der New York Toy Fair 2017 die allererste Transgender Puppe vorgestellt, die durch die heute 16-Jähirge Jazz inspiriert wurde.

Die Geschichte von Jazz steht für Mut und Toleranz, denn bereits im Alter von drei Jahren wusste die junge Frau, die damals im Körper eines Jungen lebte, dass sie als Mädchen wahrgenommen werden möchte. Ihre Geschichte wurde schnell durch die Medien verbreitet und bereits mit 15 Jahren veröffentlichte Jazz ihr Memoiren. Außerdem schaffte sie es mit ihrer Reality-TV-Show „I am Jazz“ auf die Liste der Top 25 der einflussreichsten Teenager der Welt.

¢σиfι∂єи¢є

Ein Beitrag geteilt von Jazz Jennings (@jazzjennings_) am

Mit Transgender Puppe als Vorbild einer Generation

In New York wurde nun die erste Transgender Doll vorgestellt, für die Jazz Modell stand und das Ganze mit den Worten beschrieb, „dass die Puppe natürlich „ein ganz normales Mädchen“ sei, so wie auch sie eines ist. Natürlich empfindet Jazz es als große Ehre, für so ein Projekt als Modell fungieren zu dürfen! Für diesen Appell an die Toleranz ziehen wir unseren Hut und sagen „Weiter so!“

Passend zum Thema