Nachricht aus dem All: So gibt Alexander Gerst Twitter überirdische Bedeutung

Alexander Gerst Twitter
© Depositphotos / cookelma
Henning Sonnenschein
18.06.2018

Es entspricht wohl ziemlich dem Zeitgeist, dass der deutsche Astronaut Alexander Gerst Twitter nutzte, um sich nach seiner Ankunft auf der internationalen Raumstation ISS zu Wort zu melden. Nach zehn Tagen Flug und Arbeit fand er die Zeit und die Muße, sich per Kurznachrichtendienst an seinen Heimatplaneten zu wenden.

Am Sonntagabend um exakt 20:14 Uhr (quasi zur besten Sendezeit) twitterte Gerst ein Foto von einem Anblick, der jeden Raumfahrer für all seine Mühen belohnt:

Allerdings nutzt Alexander Gerst Twitter nicht nur für Überirdisches

400 Kilometer trennen Alexander Gerst von der Erde — gleich sein zweiter Tweet, der kurz auf den fantastischen Sonnenaufgang folgte, widmet sich dann trotzdem einem ziemlich irdischen Thema — und zwar einem, das derzeit auch sehr viele Menschen auf eben jenem Planeten bewegt: Der Fußballweltmeisterschaft!

Wie er allerdings auf die Idee kam, der deutschen Mannschaft eine tolle Leistung zu bescheinigen …? Die Auswirkungen von Schwerelosigkeit auf den Fußballsachverstand sind noch nicht ausreichend erforscht. Vielleicht ist es aber auch nur die Höflichkeit und der Weitblick eines Menschen, der wie kaum ein anderer eine Perspektive auf die Welt bekommt, aus der sehr deutlich wird, dass der blaue Planet größere Sorgen hat als ein Fußballturnier …

Alexander Gerst wird bis Dezember auf der ISS bleiben und ab Oktober das Kommando über die Raumstation übernehmen.

Passend zum Thema