Was macht eigentlich … Olivia Newton-John aus Grease?

Was macht eigentlich Olivia Newton-John
© picture alliance/Everett Collection
Josefine Rose
26.09.2018

Blicken wir auf Schauspielerin Olivia Newton-John, werden uns zwei Dinge bewusst: zum einen die Tatsache, dass der Kultfilm Grease tatsächlich schon 40 Jahre alt ist. Zum anderen, dass die einstige Sandy-Darstellerin heute ihren 70. Geburtstag feiert. Grund genug, sich die folgende Frage zu stellen: Was macht eigentlich Olivia Newton-John?

Auch mit 70 Jahren versprüht Olivia Newton-John jene Leichtigkeit, mit der Sandy ihrem Danny in Grease einst den Kopf verdrehte. Und dennoch hat die Schauspielerin ihre Päckchen zu tragen, denn Olivia Newton-John gab kürzlich bekannt, zum inzwischen dritten Mal an Krebs erkrankt zu sein.

Seit nunmehr 25 Jahren kämpft die Schauspielerin gegen den Krebs. Die Hoffnung hat sie dabei jedoch nie ganz aufgegeben. Ich dachte, es ist mein Leben und ich entschied mich einfach dafür, es für mich zu behalten, erklärte sie einmal jene Gedanken, die sie nach der Diagnose hatte. Im vergangenen Jahr kam die Erkrankung dann erneut in ihr Leben. Es folgte eine Bestrahlungstherapie und Newton-John macht zudem kein Geheimnis daraus, Marihuana gegen die Beschwerden zu konsumieren, das sie offenbar auch selbst anbaut. In Kalifornien ist es legal, eine bestimmte Menge für den eigenen, medizinischen Gebrauch anzupflanzen.

Embed from Getty Images

Olivia Newton-John: ein Vorbild in vielerlei Hinsicht

Blicken wir also auf Olivia Newton-John, wird uns eine weitere Tatsache bewusst: nämlich, dass die britisch-australische Sängerin und Schauspielerin eine wahre Kämpferin ist, die nicht ans Aufgeben denkt! Vielmehr sagt sie –  trotz gesundheitlicher Rückschläge – dem Krebs den Kampf an und ist damit nicht nur als Sängerin und Schauspielerin ein Vorbild, sondern auch als starke Frau, die für das kämpft, woran sie glaubt!

Passend zum Thema