Wie sich The White Stripes gegen Donald Trump wehren

White Stripes gegen Donald Trump
Josefine Rose
07.10.2016

Dass Donald Trump ganz gerne einmal die ein oder andere Grenze überschreitet, ist kein Geheimnis mehr … Nun hat ein vermeintliches Wahlkampagnenvideo des US-Präsidentschaftskandidaten dafür gesorgt, dass sich The White Stripes gegen Donald Trump stellen und diesen öffentlich scharf kritisieren.

Die Story: Im Rahmen eines Kampagnenvideos von Trump wurde der Megahit „Seven Nation Army“ von Jack und Meg White zur musikalischen Untermalung des Clips verwendet.
Die Reaktion: In einem Facebook-Post schreiben die Whites am Dienstag folgendes:

Die Botschaft ist deutlich und kurz und knapp zusammengefasst: Die Künstler sind regelrecht „angeekelt“ von der illegalen Verwendung des Stücks für diese Zwecke und distanzieren sich in aller Form von dem Wahl-Video.

Die Folgen: YouTube hat das Video inzwischen gelöscht.
Das Fazit: Tja, dumm gelaufen, Mister Trump. Aber einen postiven Nebeneffekt hat die ganze Sache immerhin: Meg und Jack White, die ja sowohl beruflich als auch privat nicht mehr zusammen sind, sind zumindest aufgrund dieses gemeinsamen Schlagabtauschs wieder vereint…

The White Stripes gegen Donald Trump: And the Winner is …

Ganz klar: The White Stripes gehen aus dieser Runde als klare Sieger hervor. Und zu guter Letzt darf natürlich das Original der Band nicht fehlen. Viel Spaß damit!

Passend zum Thema